Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Weshalb die Waffelbrüder so gut ankommen

Neueröffnung

17.11.2018

Weshalb die Waffelbrüder so gut ankommen

<p>So sieht es im neuen Laden der Waffelbrüder in der Färberstraße in Neuburg aus.</p>
Video: Fabian Kluge

Seit Samstag gibt es nun auch in Neuburg Waffeln. Vor allem junge Menschen standen Schlange, um die Süßspeise zu ergattern.

Der Andrang war groß am Samstagmittag in der Färberstraße. Die Waffle Brothers haben dort ihre dritte Filiale in Süddeutschland eröffnet. Um Punkt 13 Uhr wurden die ersten Gäste mit einem Konfettiregen begrüßt. Rund 30 Menschen standen schon vorher Schlange, um die erste Waffel zu probieren.

Die hielt kurze Zeit später Sarah Braun in den Händen. Sie entschied sich für frische Bananen, Erdbeeren sowie Nutella – eine von zahlreichen Kreationen, die die Waffelbrüder anbieten. „Ich habe so oft im Internet und hier vor Ort geschaut, wann sie aufmachen. Dass ich jetzt auch noch die erste Waffel überhaupt bekommen habe, ist mega cool“, freute sich die 15-Jährige.

Sarah Braun hat die erste Waffel überhaupt ergattern können. Sie entschied sich für eine Nutella-Bananen-Erdbeer-Kreation.
Bild: Fabian Kluge

Gut, dass Neuburg einen Waffel-Laden hat

Mit ihrer besten Freundin sei sie schon zweimal in Augsburg gewesen – dort gibt es die beiden anderen Filialen im Süden. Was der besondere Reiz an den Waffelbrüdern ist? „Daheim mache ich mir nie Waffeln, aber hier sind alle total freundlich und die Bilder vorab waren alle sehr ansprechend.“ Da der Laden auf ihrem Schulweg liegt, werde sie wohl noch oft vorbeikommen, verspricht die Jugendliche.

Zum allerersten Mal bei den Waffle Brothers war dagegen Katja Strauch. Die 29-jährige Burgheimerin kam mit ihrer Mutter extra wegen der Eröffnung nach Neuburg. „Wir wollten zwar schon mal in die Filialen nach Augsburg fahren, aber dann haben wir erfahren, dass sie hier eröffnen.“ Dass Neuburg nun auch einen Waffel-Laden hat, findet die junge Frau gut.

Zauberer unterhält wartende Gäste

Eine Meinung, die Martina Göbel vom gleichnamigen Café am Schrannenplatz teilt: „Jedes neue Geschäft ist für Neuburg eine Bereicherung. Schließlich ziehen solche Läden neue Leute an, die dann vielleicht auch bei uns einkaufen.“ Außerdem sei der Laden in der Färberstraße keine Konkurrenz für das Café. „Wir verkaufen keine Waffeln, sondern sind eine klassische Bäckerei und Konditorei“, sagt Göbel.

Waffeln, Obst und Süßigkeiten, wohin das Auge blickt. Seit Samstag haben die Waffle Brothers in Neuburg geöffnet.
25 Bilder
Die Waffelbrüder haben in Neuburg eröffnet
Bild: Fabian Kluge


Am Eröffnungstag strömten jedenfalls viele aus Neuburg und den angrenzenden Landkreisen zu den Waffelbrüdern. Knapp 40 Sitzplätze bietet das neue Lokal, am Samstag war davon kaum noch einer frei. Selbst eine Stunde nach der Eröffnung stand die Schlange bis auf die Straße vor dem Laden. Da es gerade bei Neueröffnungen zu längeren Wartezeiten kommen kann, haben sich die Betreiber etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Zauberer hat die überwiegend jungen Gäste unterhalten. Mal ließ er Bälle verschwinden, mal zeigte er einen Kartentrick – das junge Publikum staunte jedenfalls.

Mitinhaberin: „Wir lieben Neuburg“

Mitinhaberin Elizabet Göksin, die den Laden zusammen mit ihrem Mann führt, zeigte sich aufgrund des Andrangs glücklich: „Wir sind sehr zufrieden. Schon vor 13 Uhr kamen Menschen, die eine Waffel wollten.“ Bis kurz vor der Eröffnung hätten sie und ihr Team letzte Vorbereitungen getroffen. „In den kommenden Wochen stellt sich sicher Routine ein, dann werden unsere Waffeln auch noch schöner“, verspricht sie.

Warum die Wahl der Filiale gerade auf Neuburg gefallen ist? „Wir lieben Neuburg. Es hat hier einfach etwas gefehlt und wir wollten den Neuburgern etwas Gutes tun.“ Schon seit ihrer Kindheit kennt sie die Große Kreisstadt, seit 15 Jahren lebt sie hier. Um sich Ideen für den eigenen Laden zu holen, hat sie auch schon die bisherigen Standorte in Berlin und Augsburg besucht. „Wir sind Waffel-Liebhaber. Sie sind frisch, das Obst genauso – und es gibt so viele Variationen“, schwärmt Göksin.

Superhelden zieren die Wände

An den Wänden empfangen Superhelden wie Spiderman und Batman die Gäste. Sie gehören zum Konzept der Waffle Brothers – und doch sind sie in Neuburg etwas ganz Besonderes: „Mirzet Besic, ein Freund von uns, hat sie alle selbst mit Airbrush gesprüht. Alle freihand. Das ist seine große Leidenschaft“, erklärt die Mitinhaberin.

Die Superhelden, die zum Konzept der Waffle Brothers gehören, sind in Neuburg alle selbst gesprüht.
Bild: Fabian Kluge

Bei den Gästen kommen die Kunstwerke gut an: „Der ganze Laden ist ansprechend mit den bunten Farben. Das sieht soll aus“, sagte Sarah Braun, bevor sie sich wieder auf ihre Nutella-Bananen-Erdbeer-Waffel stürzte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren