Leichtathletik

11.02.2019

Applaus für den Nachwuchs

Copy%20of%20TSV_Sch%c3%bcler_Hallensport_2(1).tif
2 Bilder
Hoch hinaus: Das Neuburger Nachwuchstalent Liah-Soline Gerich überragte in allen Disziplinen, hier beim Hochsprung.
Bild: Xaver Habermeier

141 Kinder nehmen am 27. Schüler-Hallensportfest des TSV Neuburg teil. Abteilung freut sich über Mitgliederzuwachs.

Egal ob die Leistung für einen Stockerlplatz reichte oder „nur“ für hintere Ränge: Beim 27. Schüler-Hallensportfest der Leichtathletik-Abteilung des TSV Neuburg kamen 141 Kinder und Jugendliche aus neun Vereinen auf ihre Kosten. Die Heranwachsenden „ernteten“ in der Parkhalle schließlich Applaus von den 200 Zuschauern, Lob, Urkunden und obendrein ein Überraschungsei.

Das Organisations-Team des TSV Neuburg um Leichtathletik-Abteilungsleiter Hermann Schottnar hatte in diesem Jahr zur 27. Auflage einen Parcours zusammengestellt, der die Kinder zwischen acht und 14 Jahren sicht- und hörbar begeisterte. „Die Disziplinen zielen mit altersmäßig angepasstem Anspruch auf Sport und Spaß an der Bewegung“, sagte Schottnar. Die Teilnahme-Bedingungen waren für alle zu meistern.

Hallensportfest: Viele Vereine nehmen teil

Mitmachen durften nicht nur Kinder und Jugendliche aus der Großfamilie des TSV Neuburg, sondern auch der sportliche Nachwuchs des DJK Ingolstadt, MTV Ingolstadt, PSV Eichstätt, SV Karlshuld, SV Lohhof, SV Straß, TSV Gaimersheim und TSV Reichertshofen. Fast alle jungen Sportler hatten Geschwister, Eltern sowie Omas und Opas mitgebracht, die von der Zuschauer-Tribüne herab fleißig fotografierten, filmten oder ihre Kleinen lautstark und euphorisch anfeuerten. Buntes Treiben herrschte bei der Gaudi-Staffel. Dabei mussten die „Kleinen“ über Hindernisse springen oder Purzelbäume schlagen. Beim Standweitsprung erzielten die geübten Teilnehmer die besten Ergebnisse. „Übung macht den Meister, das gilt beim Standweitsprung, Hochsprung oder Kugelstoßen ganz besonders“, so Mitorganisator Anton Lautner. Ebenfalls gefordert waren 30-Meter-Sprints. Die bunt gemischten Wettkampf-Kombinationen hatten eines gemeinsam: das Heranführen an Disziplinen und die Förderung für den Sport.

„Wir zählen jetzt über 250 Mitglieder in der Leichtathletik-Abteilung des TSV Neuburg. Über die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche“, berichtete Schottnar. Dass seit einigen Jahren viele junge Neuzugänge zu verbuchen sind, freut den TSV-Spartenchef ganz besonders und gelte für die ganze Abteilung als Motivationsschub.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren