Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. „Erste“ des BSV Neuburg bleibt auf Kurs

Tischtennis

02.02.2018

„Erste“ des BSV Neuburg bleibt auf Kurs

Nach zwei Siegen ist die Mannschaft weiter vorne in der Tabelle mit dabei

Die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des BSV Neuburg bleibt auf Kurs.

Der BSV spielte gegen den Tabellenvorletzten mit Philipp Schinagl, Max Jäger, Peter Wahlich, Markus Niederhofer, Robert Winkler und Michael Jungwirth. Die Eingangsdoppel verliefen etwas zäh: Schinagl/Jäger gewannen ohne Probleme, Wahlich/Niederhofer mussten sich geschlagen geben und Winkler/Jungwirth schlugen ihre Gegner in vier Sätzen. In den Einzeln zeigte sich die spielerische Überlegenheit der Neuburger. Lediglich der an Position Eins gesetzte Spieler der Gäste konnte im vorderen Paarkreuz mithalten und rang Philipp Schinagl einen und Max Jäger zwei Sätze ab. Die übrigen Einzel gingen teilweise deutlich in drei Sätzen an die Neuburger, die somit 9:1 gewannen und den Relegationsplatz zur Bezirksliga verteidigten.

Im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten ging es nicht nur darum, den zweiten Tabellenplatz im direkten Vergleich zu festigen: Auch für die hohe Hinrundenniederlage stand eine Revanche aus. Die Doppel legten den Grundstein für den Erfolg: Schinagl/Jäger gewannen klar, Winkler/Jungwirth hatten auch etwas überraschend wenig Mühe und Wahlich/Niederhofer siegten knapp in fünf Sätzen. So stand es vor Beginn der Einzel bereits 3:0 für Neuburg. Es folgte eine spannende Begegnung, in der die BSVler den Vorsprung allerdings nie aus der Hand gaben. Im ersten Durchgang gewannen Philipp Schinagl, Peter Wahlich und Michael Jungwirth ihre Spiele. Der Drei-Punkte-Vorsprung konnte damit nach den ersten Partien gehalten werden. In der zweiten Runde holten Max Jäger und Peter Wahlich zwei Siege, sodass es 8:4 stand und das Remis bereits gesichert war. Zwei Niederlagen in Folge brachten noch mal Spannung ins Spiel. Michael Jungwirth ließ aber nichts anbrennen und machte mit seinem zweiten Sieg den Deckel zu.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren