Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Golf: Europas Elite in Neuburg: Der Wittelsbacher Golfclub ist bereit

Golf
07.09.2021

Europas Elite in Neuburg: Der Wittelsbacher Golfclub ist bereit

Freut sich, dass es bald losgeht: Geschäftsführer Korbinian Kofler war an der Vorbereitung des Turniers beteiligt. Am Mittwoch geht es mit einem ProAm-Turnier los.
Foto: Benjamin Sigmund

Auf der Anlage des Wittelsbacher Golfclubs findet von Donnerstag bis Sonntag ein Turnier der Challenge Tour statt. Wie die Veranstaltung abläuft, was das Publikum beachten muss und wie die Vorbereitung abgelaufen ist.

Auf der Anlage des Wittelsbacher Golfclubs in Rohrenfeld herrscht am Dienstag reges Treiben. Zelte werden aufgebaut, Bierbänke an den vorgesehenen Platz gebracht. Geschäftsführer Korbinian Kofler hat alles im Blick, kontrolliert die Arbeiten und gibt Anweisungen. „Wenn man meint, Zeit zu haben, kommt der nächste Anruf“, sagt er mit einem Schmunzeln. Auch die Spieler sind bereits auf der Anlage, absolvieren eine Trainingsrunde, üben auf der Driving-Range oder gönnen sich im Klub-Restaurant eine Pause.

Von Donnerstag bis Sonntag steigt beim Wittelsbacher Golfclub ein Turnier der Challenge Tour (siehe auch überregionaler Sport). Erstmals sind die größten internationalen Golftalente in Neuburg zu Gast. Überhaupt findet erstmals ein Turnier dieser Kategorie seit sechs Jahren wieder in Deutschland statt. „Für unseren Golfclub ist es eine riesengroße Chance, sich sowohl auf internationaler als auch nationaler und regionaler Bühne präsentieren zu dürfen“, sagt Kofler. „Es ehrt uns natürlich, dass wir uns in einem Auswahlprozess von insgesamt 60 Golfclubs in Deutschland letztlich durchsetzen konnten.“

Die Vorbereitung läuft

Dem Geschäftsführer ist die Anspannung anzumerken, dass alles reibungslos funktioniert. Dennoch verfügt er über genug Erfahrung, um die Dinge mit der nötigen Gelassenheit anzugehen. „Spannend ist, dass wir als Golfclub solch ein Event das erste Mal organisieren“, sagt Kofler. Man plane etwa, ein Zelt an einem bestimmten Ort aufzustellen, dann passe es nicht und behindere die Sicht. „Erst machen, dann nachjustieren“, lautet daher das Motto Koflers, der auch spontan reagieren muss. „Spieler haben angemerkt, an einem Loch etwas zu verändern. Dann mussten wir handeln und kurzfristig einen Baumpfleger organisieren.“ Schließlich solle der Platz „fair und gleichzeitig anspruchsvoll sein“.

Neben dem Golfclub unter Leitung von Kofler sind mehrere Parteien an der Organisation beteiligt. Titelpartner ist Big Green Egg, offiziellee Veranstalter die Deutsche Golf Sport GmbH. Seit Sonntag laufen die Aufbauarbeiten, am Dienstagabend musste alles fertig sein.

Denn vor dem offiziellen Turnierbeginn findet am heutigen Mittwoch ein ProAm-Turnier statt. Amateure haben hier die Chance, mit Golfprofis gemeinsam in einem Team-Wettbewerb anzutreten. 25 Profis absolvieren die Runde mit jeweils drei Hobby-Spielern. Das Turnier beginnt dann am Donnerstag mit 156 Spielern um 7.30 Uhr. Am Sonntag findet schließlich das Finale statt.

Lernen von den Profis

Nach dem neuesten Beschluss der bayerischen Regierung sind bei Sportveranstaltungen wieder 25000 Zuschauer zugelassen. Eine Anzahl, die nicht erreicht werden wird, den Organisatoren aber Flexibilität ermöglicht. „Erfahrungsgemäß kommen an den ersten beiden Tagen 700 bis 1000 Leute, am Wochenende 800 bis 1500“, weiß Kofler. Karten sind an der Tageskasse erhältlich, lediglich 3G ist am Eingang zu beachten. Vom Besucherparkplatz wird ein Shuttleservice angeboten. „Wir wollen alles so unkompliziert wie möglich halten.“

Kofler sagt zudem, dass nicht nur Golfer als Zuschauer kommen sollen. Er betont: „Nicht-Golfer sind herzlichst eingeladen, sich das einmal anzuschauen. Das wäre mein größter Wunsch. Wenigstens können sie sich in den Biergarten setzen und den gemütlichen Bereich genießen.“ Während des Turniers besteht die Möglichkeit, die Spieler bei ihren Runden zu begleiten. „Da kann man viel aufsaugen und lernen. Für einen Golfer sind das freie Trainerstunden, um sich die Abläufe der Profis anzuschauen.“

Programm

Mittwoch Die Turnierwoche wird eröffnet von einem ProAm Turnier. Amateure haben hier die Chance, gemeinsam mit Golfprofis anzutreten.

Donnerstag/Freitag Die 156 Spieler wollen sich für das Wochenende qualifizieren. An diesen beiden Tagen starten die Spieler in einer Vormittags- und einer Nachmittagsgruppe um 7.30 Uhr beziehungsweise um 12.30 Uhr jeweils von Tee 1 und 10.

Samstag Die 60 Besten und geteilt Platzierten treten an, um sich in aussichtsreiche Position für den Finaltag zu bringen.

Sonntag Insgesamt 200.000 € Preisgeld werden an die Spieler der Finalrunde ausgeschüttet. Die Siegerehrung findet um 16.30 Uhr statt.

Parken

Der ausgeschilderte Besucherparkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Golfplatz. Golfcarts bringen die Besucher in fünf Minuten zum Platz. Der Eintritt ist frei, lediglich eine Aufwandsgebühr von fünf Euro ist zu entrichten.

Rahmenprogramm

Ein Biergarten ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zwischen 7 und 20 Uhr hat außerdem die Gastronomie im Clubhaus geöffnet. Eine Long Drive Clinic, ein Chipping Contest, eine Ausstellung und weitere Golf-Spezialitäten erwarten die Besucherinnen und Besucher.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.