1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Tobias Bauer folgt auf Martin Distl

06.05.2017

Tobias Bauer folgt auf Martin Distl

Copy%20of%20BSV%20Neuburg%20Spielertrainer%20Martin%20Distl%20Archiv%202009_0015950.tif
2 Bilder
Martin Distl

Kreisklasse: Alter Bekannter wird Trainer in Joshofen

Fußball-Kreisklassist SpVgg Joshofen-Bergheim und sein Trainer Martin Distl gehen am Saisonende (überraschend) getrennte Wege. Wie sowohl der Verein als auch Distl selbst gegenüber der Neuburger Rundschau bestätigten, habe man sich im „beiderseitigen Einvernehmen“ getrennt.

„Die vergangenen Wochen haben leider gezeigt, dass das Ganze für mich einfach zu zeitintensiv ist. Wenn ich etwas mache, dann zu 100 Prozent. Und diese Voraussetzung wäre für mich schlichtweg nicht mehr gegeben gewesen“, erklärt Distl. Zugleich betont der 38-Jährige, dass seine Entscheidung „definitiv keine sportlichen Gründe“ gehabt hätte. „Mir hat die Aufgabe bei der SpVgg Joshofen-Bergheim unglaublich viel Spaß gemacht. Wir haben eine richtig gute Truppe – sowohl in fußballerischer als auch charakterlicher Hinsicht. Und auch die Entwicklung in der Rückrunde ist absolut positiv“, so Distl. Etwaige Vermutungen, wonach er bereits bei einem anderen Verein zugesagt hätte, verweist der Noch-Trainer ins Reich der Fabel. „Da ist absolut nichts dran. Ich werde – eben aus zeitlichen Gründen – in der kommenden Spielzeit definitiv keine Mannschaft übernehmen“, versichert Distl.

Enttäuscht über diese Entwicklung zeigte sich SpVgg-Abteilungsleiter Stefan Schneider – auch wenn er Distls Entscheidung „sicherlich nachvollziehen“ kann. Schneider weiter: „Wir haben mehrere Gespräche mit Martin geführt und versucht, ihn umzustimmen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, da wir mit ihm sehr gerne weitergearbeitet hätten. Aber wenn es ihm aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist, den Traineraufgaben nachzukommen, dann müssen wir das schlichtweg akzeptieren.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dementsprechend waren die Verantwortlichen gezwungen, nach einem geeigneten Nachfolger Distls Ausschau zu halten. Allzu lange suchen musste man allerdings nicht. Im Gegenteil. Getreu dem Motto „Aus Erfahrung gut“ hatten Schneider & Co. schnell einen Wunschkandidaten im Auge, der ihnen nach kurzer Bedenkzeit auch prompt zusagte: Tobias Bauer. „Tobi wohnt nicht nur direkt neben unserem Sportplatz, sondern kennt unseren Verein aus seinem ersten Engagement noch in- und auswendig“, erklärt Schneider. Zur Erinnerung: Bereits zwischen 2008 und 2012 agierte der 33-Jährige überaus erfolgreich bei der damaligen SpVgg Unterstall/Joshofen. Nach dem Aufstieg von der A- in die Kreisklasse belegten die SpVgg-Kicker dort gleich im ersten Jahr einen tollen dritten Platz. 2013 wechselte Bauer dann zum SV Grasheim.

„Wir mussten ihn nicht lange überreden und sind natürlich froh, dass er sich für uns entschieden hat“, sagt Schneider – wohlwissend, dass auch Liga-Kontrahent TSG Untermaxfeld ein Auge auf Bauer geworfen hatte. Mit dieser Verpflichtung hofft Schneider, gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe“ geschlagen zu haben. „Zum einen bekommen wir einen erstklassigen Trainer. Zum anderen auch einen äußerst treffsicheren Stürmer – was mit dem Abgang von Fabian Fetsch zum TSV Rain sicherlich nicht unwesentlich ist“, so der SpVgg-Abteilungsleiter.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fr%c3%bchjahrswaldlauf%2c%203.tif
Neuburger Rundschau Laufcup

Der Lokalmatador schlägt erneut zu

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen