Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. 900000 Euro für die Forschung

13.02.2017

900000 Euro für die Forschung

Transferzentrum in Nördlingen profitiert von Förderung

Das Technologietransferzentrum (TTZ) am Hochschulzentrum Donau-Ries in Nördlingen wird vom Freistaat für drei Jahre mit je 300000 Euro gefördert. Das TTZ verfolgt das Ziel, den Forschungs- und Wissenstransfer für kleinere und mittlere Unternehmen in der Region auf- und auszubauen. Die Gewährung der Landesmittel unterstreiche die positive Entwicklung des Zentrums, heißt es in einer Pressemitteilung.

Weitere Unterstützung erfuhr das TTZ durch Wirtschaftsunternehmen, Banken und Sparkassen aus der Region sowie durch die Fritz-Hopf-Technikerschule und die IHK Schwaben. Die Wirtschaft stehe an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution.

Forciert durch das Internet wachsen reale und virtuelle Welt zusammen – zur sogenannten Industrie 4.0. Für diese Entwicklung konnte das TTZ laut Pressemitteilung in den vergangenen fünf Jahren Projekte in der Region Nordschwaben zum Forschungs- und Wissenstransfer in den Schwerpunkten IT-Sicherheit, Automatisierung der Produktion, Prozessentwicklung sowie die Mensch-Roboter-Kollaboration und bildgeführte Robotik etablieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Professor Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Präsident der Hochschule Augsburg, sagt: „Mit dem TTZ unterstützen wir aktiv die Unternehmen, Dienstleister und Kommunen in der Region bei den Herausforderungen, die sich durch die Industrie 4.0 ergeben. Gemeinsam erarbeiten wir neue Wege bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Standort- und Fachkräfteentwicklung.“

Durch eine Initiative von Förderern aus Wirtschaft und Gesellschaft konnten bereits Stiftungsprofessuren ins Leben gerufen werden. Prof. Dr. Florian Kerber, Experte für Mechatronik und Regelungstechnik, und Prof. Dr. Claudia Ehinger, Expertin für Robotik, sind seit 2014 in Nördlingen tätig, so die Pressemitteilung. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren