Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Cittaslow-Festival steht auf der Kippe

Freizeit

17.02.2015

Cittaslow-Festival steht auf der Kippe

Bummeln, Musik hören, leckeres Essen genießen: Das war das Cittaslow-Festival 2012. Die Veranstaltung für 2015 steht derzeit auf der Kippe.
2 Bilder
Bummeln, Musik hören, leckeres Essen genießen: Das war das Cittaslow-Festival 2012. Die Veranstaltung für 2015 steht derzeit auf der Kippe.

Derzeit haben nur 30 Aussteller für die Veranstaltung im August 2015 zugesagt. Touristinfo-Leiter David Wittner sieht drei Auswege

Von Martina Bachmann

Nördlingen Eine laue Sommernacht, ein riesiges Zeltdach über dem Marktplatz, Live-Musik, gutes Essen, gut gelaunte Besucher – wenn Susanne Vierkorn vom Stadtmarketingverein und David Wittner, Leiter der Touristinformation, über das Cittaslow-Festival 2012 sprechen, kommen sie ins Schwärmen: „Das war eine riesige Gemeinschaftsleistung.“ Rund 30000 Besucher seien an drei Tagen auf den Nördlinger Marktplatz gekommen. Und einige fragen Wittner bereits, wann denn das nächste Festival stattfinde. Eigentlich gibt es schon einen Termin – Freitag, 14. bis Sonntag, 16. August 2015. Und ein großer Teil des Programms ist ebenfalls schon klar. Doch der Leiter der Touristinformation sagt: „Das Ding steht auf der Kippe.“

Der Grund ist einfach: Es geht ums Geld. Denn, um das Festival durchziehen zu können, sind Vierkorn und Wittner auch auf externe Dienstleister angewiesen. So kostet etwa der „Magic Sky“, das über den Marktplatz gespannte Zeltdach, oder die Bühnentechnik: „Da brauchen wir Profis“, so Wittner. Insgesamt benötige man rund 60000 Euro, schätzt er. Bislang war das Konzept auf drei Säulen aufgebaut: 25000 Euro kamen von den Ausstellern, die gleiche Summe von den Sponsoren. Und die restlichen 10000 Euro Defizit deckte die Stadt Nördlingen ab. Für das Festival in diesem Jahr hätten schon viele Sponsoren grünes Licht signalisiert: „Da sieht es gut aus.“ Doch nun kommt der Haken: Beim Cittaslow-Festival 2012 waren 45 Aussteller dabei. Für 2015 haben aber bislang nur rund 30 zugesagt. Wittner sagt: „Uns fehlen zehn bis 15 Aussteller.“

Wie das Problem lösen? Für den Leiter der Touristinformation gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Erstens: Es finden sich noch Aussteller. Gesucht seien Unternehmen, die zum Thema Cittaslow passen, denen es nicht um den schnellen Euro gehe: „Wir wollen keinen Fierantenmarkt.“ Die zweite Alternative: Der Stadtrat hebt den Beitrag Nördlingens zum Festival an. Wittner will „lieber früher als später“ im Gremium die aktuelle Lage darlegen. Denn bis August ist es nicht mehr lange hin, Verträge müssen geschlossen werden, Dienstleister beauftragt werden. In den nächsten drei bis vier Wochen, so sagt Wittner, müsse man „in die Puschen kommen“. Sollte keine dieser beiden Varianten zu verwirklichen sein, dann bliebe nur noch, das Festival abzusagen: „Das wäre im höchsten Maße schade, wenn wir es nicht durchziehen könnten.“ Sowohl Vierkorn als auch Wittner sind mit Herzblut beim Cittaslow-Festival dabei. „Das geht über das Berufliche hinaus“, betont die Leiterin der Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins. Doch auch für die ehrenamtlichen Helfer wäre es traurig, sagt Wittner: „Eine hat schon gesagt, sie spendet 100 Euro, wenn wir es durchziehen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren