Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Fremdingen Vorreiter bei Digitalisierung

01.02.2020

Fremdingen Vorreiter bei Digitalisierung

Gemeinde profitiert von Fördermitteln

Die Gemeinde Fremdingen profitiert vom Förderprogramm „Digitales Rathaus“. Bürgermeister Frank-Markus Merkt hat von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Digitalministerin Judith Gerlach den Förderbescheid entgegengenommen.

Füracker und Gerlach sagten laut einer Pressemitteilung: „Bayern setzt sich mit aller Kraft für die Digitalisierung der Verwaltung ein und ist bundesweit Vorreiter. Wir wollen, dass Bürger sowie Unternehmen Verwaltungsleistungen rund um die Uhr als Onlinedienste nutzen können.“ Bei der Übergabe des Förderbescheidees in München sprachen die Minister davon, dass die Kommunen, die jetzt die Förderbescheide erhielten, Vorreiter bei der Digitalisierung seien. Die Gemeinde Fremdingen übernimmt damit aus Sicht von Bürgermeister Merkt zusammen mit den weiteren südbayerischen Kommunen eine Leuchtturm- und Vorbildfunktion für die kommunale Familie in Sachen Digitale Dienste für ihre Bürger. „Egal, ob staatlich oder kommunal: Der Bürger erwartet heutzutage zu Recht, dass alle Ebenen der öffentlichen Hand auch digital eng zusammenarbeiten.“ Mit dem digitalen Rathaus könnten die Kommunen künftig ihren Bürgern viele Dienste online anbieten. Mit der erhaltenen 80-prozentigen Förderung seien ein Großteil der Kosten für die Implementierung der entsprechenden Softwarelösungen als Anschubfinanzierung gedeckt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren