Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Messerangriff in Nördlingen: Hat der Wachmann seinen Angreifer ertappt?

Kriminalität

02.01.2019

Messerangriff in Nördlingen: Hat der Wachmann seinen Angreifer ertappt?

Die Polizei ermittelt weiter im Fall des Nördlinger Messerangriffs.

Das 23-jährige Opfer befindet sich nicht mehr im Krankenhaus. Seine Jacke verhinderte wohl Schlimmeres.

Nach dem Messerangriff auf einen Wachmann in Nördlingen sind noch einige Fragen offen. Wie berichtet, haben zwei bislang unbekannte Männer in der Silvesternacht den 23-Jährigen angegriffen, der auf einer Kontrollfahrt bei diversen Firmen nach dem Rechten gesehen hat. Einer der beiden Männer hat schließlich mit einem Spitzen Gegenstand zugestochen. Der Wachmann wurde nach Angaben der Polizei nur deshalb nicht verletzt, weil er eine dickere Jacke trug. Die Beamten vermuten, dass es sich bei der Tatwaffe um ein Messer gehandelt hat. Der Wachmann wurde bei dem Angriff am linken Arm und am Oberkörper getroffen.

Wachmann könnte grundlos angegriffen worden sein

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, allerdings blieb diese bislang ohne Erfolg. Die Täter flüchteten zu Fuß. Die Polizeiinspektion Nördlingen ermittelt in diesem Fall weiter, wie ein Sprecher auf RN-Nachfrage sagte. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Wachmann ohne Grund angegriffen worden sein.

Die zuständige Sicherheitsfirma, bei der der 23-Jährige beschäftigt ist, vermutet, dass der Wachmann durch seine Kontrolle bei einer möglichen Tat gestört haben könnte. Um welches Vergehen es sich dabei handelte, sei aber nicht bekannt. Der Mitarbeiter ist nach weiteren Angaben derzeit krankgeschrieben, befindet sich aber nicht mehr im Krankenhaus. Er erlitt durch den Faustschlag Prellungen im Gesicht und begab sich in ärztliche Behandlung, wie die Polizei am Morgen nach der Tat berichtete.

Aufgrund der Annahmen, dass die Männer sich in der Industriestraße womöglich an mehreren Gebäuden zu schaffen machten, informierte das Sicherheitsunternehmen einige Firmen. Die Inhaber wurden aufgefordert, zu überprüfen, ob alles in Ordnung sei.

Die Polizei sucht mit einer Täterbeschreibung nach den Männern

Die Polizeiinspektion Nördlingen sucht weiter nach den Männern, die nach der Beschreibung des Opfers dunkelhäutig sein sollen und Englisch gesprochen haben. Der Täter mit dem Messer soll in etwa 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein, eine kräftige Figur haben und mit einer dunkelblauen Jacke und einer Mütze bekleidet gewesen sein.

Die Nördlinger Polizei nimmt unter 09081/29560 Hinweise entgegen.

Hier lesen Sie die erste Polizeimeldung: Unbekannte greifen Wachmann mit einem Messer an.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren