Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Filmpremiere im Nördlinger Riestheater: Vogelfrei

Nördlingen
13.09.2021

Filmpremiere im Nördlinger Riestheater: Vogelfrei

Zu den persönlich bewegendsten Momenten ihrer Reise gehörte der Flug entlang des Hudson Rivers, vorbei an den Wolkenkratzern Manhattans und um die Freiheitsstatue, sagen die Extremabenteurer Doreen Kröber und Andreas Zmuda im Gespräch mit unserer Redaktion. „Dieses Fluggerät kommt dem Traum der Menschheit nahe, zu fliegen wie ein Vogel.“
Foto: Zmuda

Plus Andreas Zmuda und Doreen Kröber stellen ihren Dokumentarfilm „Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden“ vor. Die beiden fliegen mit einem offenen Sportleichtflugzeug um die Welt.

Seit neun Jahren fliegen die beiden Extremabenteurer Andreas Zmuda und Doreen Kröber mit ihrem Trike, einem offenen Sportleichtflugzeug, durch die Welt. Über ihre vier Jahre dauernde Reise durch Nord- und Südamerika sowie die Karibik von 2012 bis 2016 – 33 Länder und 36.000 Kilometer – haben sie während des Lockdowns den Dokumentarfilm „Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden“ produziert, den sie auf ihrer derzeitigen Kinotour durch ganz Deutschland vorstellen. Nun hatte der Film lokale Kinopremiere im Riestheater.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.