1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. „Schweschi“ feiert ganz groß

Drei Tage volles Programm

08.05.2019

„Schweschi“ feiert ganz groß

In Schwörsheim wird seit Samstag das Zelt für die Feierlichkeiten aufgebaut. Viele Bürger halfen beim Aufbau.
Bild: Sarah Fall

Am Wochenende feiert der Schwörsheimer Soldaten- und Kriegerverein sein 100-jähriges Bestehen. Die Freiwillige Feuerwehr hat ebenfalls einen Grund zur Freude.

Seit acht Monaten laufen die Vorbereitungen, sagt Christoph Maier, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Schwörsheim. Am Wochenende kann Schweschi dann feiern. Schweschi, das ist der Spitzname von Schwörsheim und unter dem Motto „Schweschi feiert“ kommt der Ortsteil nun am kommenden Wochenende zusammen.

Zwei Vereine haben sich zusammengeschlossen, um ein großes Jubiläum zu feiern. Vor 100 Jahren wurde der Soldaten- und Kriegerverein gegründet. „Das war eine Selbsthilfegruppe nach dem Ersten Weltkrieg, um die Erlebnisse nach dem Krieg zu verdauen. Heute wäre noch ein Psychologe dabei“, sagt Maier. Doch mittlerweile gebe es nur noch zwei Personen, die im Zweiten Weltkrieg dabei gewesen sind.

Laut Satzung hätten nur Personen Mitglied sein dürfen, die in der Bundeswehr aktiv waren, erklärt Maier. Nach der Aussetzung der Wehrpflicht sei dies aber kaum noch der Fall. Daher wurde der Verein nun umbenannt in den Soldaten- und Kameradschaftsverein Schwörsheim.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Daneben hat auch die Feuerwehr etwas zu feiern, nämlich ein neues Fahrzeug, das LF10. Das wird am Sonntag gesegnet. „Wir haben es noch nicht angemeldet. Nicht, dass es noch einen Schaden gibt“, sagt Maier. Vor vier Woche habe die Feuerwehr das Fahrzeug bekommen.

Am Freitag wird das Festwochenende mit einer Andacht zur Fahnenweihe und Totengedenken am Kriegerdenkmal eröffnet. Später am Abend folgt der Bieranstich mit der Musikkapelle Dornstadt. Der Samstag beginnt mit einem Kindernachmittag um 14 Uhr. Die Betreuung der kleinen Besucher übernehmen die Schwörsheimer Festdamen. „Wir haben Stempelkarten für die Kinder gebastelt, es gibt auch ein Kinderschminken“, sagt Sarah Fall, die die Festdamen betreut. Später am Tag gibt es noch einen bayerischen Abend.

Das Sonntagsprogramm wird mit einem Weißwurstfrühstück eröffnet. Um 9.30 Uhr findet der Festgottesdienst samt Fahrzeugsegnung statt. Die Festdamen werden beim Gottesdienst Fürbitten lesen und ein Band für die neue Fahne des Vereins überreichen. Am Nachmittag gibt es einen Festumzug, den vier Kapellen begleiten werden.

Seit vergangenen Samstag wird das Zelt nahe des Dorfweihers aufgebaut. „Da hilft das ganze Dorf mit“, sagt Maier. Sarah Fall ergänzt: „Wir haben einen sehr starken Zusammenhalt im Dorf. Es helfen viele mit, die man sonst nicht so oft sieht. Das freut einen auch.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Portr%c3%a4t%20Andreas%20Heller%20Wuzdog.tif
Porträt

Wuzdog-Festival: Spagat zwischen Nostalgie und Hightech

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden