Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Verkehr: Wenn der Parkplatz versperrt ist

Verkehr
17.06.2016

Wenn der Parkplatz versperrt ist

Frust bei der Parkplatzsuche macht sich bei Menschen mit Behindertenausweis breit: Trotz deutlicher Markierung stellt so mancher Auto- oder Zweiradfahrer sein Fahrzeug ordnungswidrig ab und erschwert Betroffenen das Parken.
Foto: Birgit Schiele

Fahrräder und ein Motorrad blockieren einen Behindertenparkplatz auf dem Mess’–Gelände. Welche Konsequenzen das für die Beteiligten hat

Einen freien Parkplatz zu finden, gerade bei Großereignissen wie der Mess’, kann frustrierend sein. So ging es auch einem Möttinger, der mit einem gültigen Behindertenausweis einen Parkplatz suchte: Der letzte scheinbar freie Platz für Menschen mit Behinderung auf dem Mess’-Gelände wurde von drei Fahrrädern und einem Motorrad belegt. Aufgrund der Bequemlichkeit dieser Falschparker musste sich der verärgerte Fahrer aus Möttingen einen vom Eingang weiter entfernten Parkplatz suchen. Hinzu kommt, dass reguläre Parkplätze deutlich schmäler sind als behindertengerechte. Die Folge für Menschen mit Beeinträchtigung: erschwertes Einparken und weniger Platz beim Aussteigen, sowie ein längerer Fußweg zum Haupteingang.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.