Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wie der Oettinger Herbstmarkt entzerrt werden soll

Oettingen

21.10.2020

Wie der Oettinger Herbstmarkt entzerrt werden soll

Viele Besucher waren im vergangenen Jahr Ende Oktober auf dem Markt unterwegs. In diesem Jahr wird es nicht so aussehen.
Bild: Diana Hofmann (Archivbild)

Coronabedingt gibt es im Vergleich zu den Vorjahren einige Änderungen auf dem Oettinger Herbstmarkt. Was Besucher beachten müssen.

Bedingt durch die Corona-Bestimmungen findet der Herbstmarkt in Oettingen am kommenden Sonntag nicht im gewohnten Rahmen statt. Die Marktfieranten können nicht wie üblich in der Schloßstraße und in der Königsstraße aufbauen, sondern müssen auf den Saumarkt samt Schäfflergasse ausweichen.

Der Parkplatz Saumarkt wird daher ab Samstag, 24. Oktober, ab 16 gesperrt und muss geräumt werden, damit die Marktfieranten am frühen Sonntagmorgen aufbauen und die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden können. Das teilt die Stadt Oettingen mit. Alle Anwohner am Saumarkt und Altstadtbewohner, die gewöhnlich ihre Fahrzeuge übers Wochenende auf dem Saumarkt parken, werden gebeten, in die Schloßstraße auszuweichen und dort abzustellen. Die Kernstadt sei zwar am Marktsonntag zwischen den Stadttoren für den Verkehr gesperrt, allerdings dürfe dort geparkt werden. Halteverbote sind nur für den Saumarkt vorgesehen, heißt es weiter.

Am Marktsonntag gilt auf dem Fierantenmarkt Maskenpflicht

Wichtig sei, dass der Bereich „Saumarkt“ samt Rathaus-Umfahrung freigehalten wird. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt, die Stadt bittet deshalb darum, das Halteverbot zu beachten und eindringlich um Verständnis. Der Flohmarkt in der Hofgasse/Manggasse entfällt. Marktbesucher können bis zum Schlossplatz einfahren, sowie über das Zwingertor in die Hofgasse und Mangggasse. Auch der Parkplatz am Heimatmuseum ist erreichbar.

Am Marktsonntag gilt auf dem Fierantenmarkt am Saumarkt Maskenpflicht und die Laufrichtung wird dort für die Marktbesucher vorgegeben. Ein Sicherheitsdienst überwacht die Einhaltung der Corona-Maßnahmen. In den Geschäften gilt der Mindestabstand von 1,50 Meter. Das Kinderkarussell wird vor der Krone für die kleinen Besucher bereitstehen. Erwachsene können am Info-Stand der Werbegemeinschaft, dieser befindet sich ebenfalls an der Schloßstraße vor der Krone, die neue „Oettingen-Tasche“ erwerben und die Umwelt durch den Verzicht auf die Plastiktüte bei ihren Einkäufen entlasten. Bürgermeister Thomas Heydecker weist außerdem am Dienstag darauf hin, dass die Stadt Marktbeschicker und Fieranten bereits vorgewarnt hätte, dass ein hohes Risiko besteht, dass der Herbstmarkt noch abgesagt werden müsse. Eine Entscheidung soll so schnell wie möglich getroffen werden. PM

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren