Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Zufriedenheit bei der Stadtteilliste

03.01.2019

Zufriedenheit bei der Stadtteilliste

Rückblick und Vorschau in Schmähingen

Zufriedenheit herrscht bei der Wählergemeinschaft Stadtteile Nördlingen, was bei der Mitgliederversammlung im neuen Schmähinger Gemeindezentrum zum Ausdruck kam. Vorstand Thomas Mittring begrüßte dabei 63 Mitglieder, darunter auch den ehemalige dritten Nördlinger Bürgermeister Richard Gerstenmeyer und die ehemalige Fraktionsvorsitzende Emma Meilbeck-Hertle sowie viele ausgeschiedene Mandatsträger.

Von einem soliden Verlauf des Jahres 2018 berichteten Schriftführer Markus Hager und Kassier Günther Wiedemann. Dieser rief die Mitglieder zudem zu Spenden auf, da 2019 und 2020 wieder der Kommunalwahlkampf anstehe. Von stolzen 182 Mitgliedern sprach Vorsitzender Thomas Mittring und zeigte unter der Rubrik „Dafür stehen wir“ anhand des Wahlprogramms 2014 die erreichten Ziele und noch ausstehende Maßnahmen auf. Stolz sei man auf das neue Gemeindezentrum Schmähingen, wozu er den Verantwortlichen nochmals gratulierte. Auch dankte er den Pflegern der Homepage und der Facebook-Seite. Aus der Fraktion berichtete Mittring, dass er sich über den Abschluss der Planungsvereinbarung für die Verbindungsstraße Nähermemmingen–Pflaumloch freue. Bürgermeisterin Gebert-Löfflad stellte die Planungsvariante des Hallenbades mit Zuschusssituation und nötigem Zeitrahmen vor. Sie mahnte, dass es trotz Zuschuss noch immer eine große finanzielle Herausforderung für den städtischen Haushalt sei.

Stadtrat Markus Hager stellte das vom Büro VAR+ erarbeitete neue Radwegekonzept vor und betonte dass dafür eine Bündelung von einzelnen Vorschlägen, auch aus der Stadtteilliste, stattfinde. Ziel sei eine fahrradfreundliche Anbindung der Ortsteile an die Kernstadt und Verbindungen an die Nachbarkommunen. Dies könne nur gemeinsam mit der Landwirtschaft funktionieren, so Hager. Stadtrat Günther Wiedemann stellte Gedanken für ein gemeinsames Gemeindezentrum in Pfäfflingen dar. Erste richtungsweisende Gespräche seien schon gelaufen, im neuen Jahr möchte man mit den Planungen beginnen. Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandsmitglieder blickte Mittring auf kommende Aufgaben. Bei der Kommunalwahl 2020 wolle man wieder eine ambitionierte Liste, mit erstmals 30 Leuten aufstellen. Ab Frühjahr 2019 wolle man dazu mit allen Mitgliedern aktiv werden.

Radwegekonzept wurde diskutiert

Bei der abschließenden Diskussionsrunde kam auch noch mal das Radwegekonzept zur Sprache, vor allem wegen des Flächenverbrauchs. Man sei nicht glücklich über stets neue Ausweisungen von Wohn- und Gewerbegebieten auf bester landwirtschaftlicher Nutzfläche, so ein Mitglied. Und nicht zufrieden zeigten sich einige auch über die Planungsvariante beim Hallenbad – vor allem die Anbindung des Parkplatzes sei zu umständlich, so die Meinung. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren