Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen: Nachwuchs im Ries: Zwei Mädchen an Silvester und Neujahr

Nördlingen
04.01.2022

Nachwuchs im Ries: Zwei Mädchen an Silvester und Neujahr

Zum Start ins neue Jahr erblickte Matilda Lechner am Neujahrstag um 00:13 Uhr das Licht der Welt. Sie ist das erste Kind der Eltern Anja und Martin Lechner.
Foto: Julia Üschner

Plus Zwei Babys sind am 31. Dezember und 1. Januar im Nördlinger Stiftungskrankenhaus geboren worden. 585 Babys kamen im vergangenen Jahr dort zu Welt.

Bereits um 16 Uhr am 30. Dezember setzten bei Michaela Dollinger die Wehen ein. Bis ihre Tochter Jana zur Welt kam, dauerte es noch über 24 Stunden. Um 17.53 Uhr am 31. Dezember kam das Mädchen zur Welt. Fünf Stunden dauerte die eigentliche Geburt. "Ich glaube sie wollte sicher gehen, auch wirklich die letzte zu sein", scherzt ihr Vater Johannes Dollinger. 3350 Gramm brachte das Mädchen beim ersten Wiegen auf die Waage. Das 585. Baby am Stiftungskrankenhaus Nördlingen. "2020 waren es noch 39 Kinder weniger", sagt Nadja Karl, die Sekretärin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus. Laut dem Bundesamt für Statistik ist die Quote an Geburten deutschlandweit gestiegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.