1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Angels Nördlingen: Nächste Mammutaufgabe steht an

Basketball-Bundesliga Frauen

09.11.2019

Angels Nördlingen: Nächste Mammutaufgabe steht an

Die Xcyde Angels (im Bild Magaly Meynadier) spielen am Wochenende in Hannover.

Nach dem Sieg gegen den Herner TC haben die Korbjägerinnen nun ein Spitzenspiel in Hannover. Dort ist eine ehemalige Nördlingerin sehr erfolgreich.

Die Xcyde Angels sind auf dem Weg nach oben. Das haben sie beim Heimsieg gegen den Herner TC klargemacht, bei dem sie Basketball auf höchstem Niveau präsentiert haben. Kaum ist man im Lager der Nördlinger zurück in der Erfolgsspur, da steht auch schon die nächste Mammutaufgabe an.

Am Wochenende sind die Rieserinnnen im fernen Norden beim Tabellenzweiten zu Gast. Die Rede ist vom TK Hannover, bei dem es momentan hervorragend läuft. Nur eine einzige Niederlage musste der Turn-Klubb bisher hinnehmen und das ausgerechnet beim Season-Opening in der heimischen Halle. Der Auftaktpleite folgte jedoch ein regelrechter Siegeszug und so ist Hannover seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen.

Hannover hat einen ausgeglichenen Kader

Vielleicht liegt der Erfolg der Hannoveraner an ihrem äußerst ausgeglichenen Kader. Denn da scheint in jeder Hinsicht genau die richtige Mischung vorhanden zu sein. Während die eine Hälfte des Teams teilweise schon mehrere Jahre für den Turn-Klubb aufläuft, bringen andere frischen Wind in die Mannschaft. Kapitänin dieser bunten Truppe ist die ehemalige Nationalspielerin Birte Thimm. Sie kann ebenso auf jede Menge Erfahrung zurückgreifen wie Neuankömmling Stephanie Gardner, die schon in sechs Ländern ihre Profikarriere aufbaute.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Im Gegensatz dazu setzen die Verantwortlichen des TK Hannover auch auf junge internationale Spielerinnen. Und das mit großem Erfolg. Die Centerinnen Teja Gorsic aus Slowenien und Marleen Peek aus den Niederlanden dominieren mit ihren erst 19, beziehungsweise 20 Jahren unter den Körben. Und auch die junge Estin Pulk auf der Point-Guard-Position beeindruckte als zweitbeste Scorerin ihres Teams mit ihrer Treffsicherheit.

Übertroffen wird das alles nur noch von einer. Die ehemalige Nördlingerin Aliaksandra Tarasava erzielte bisher mit Abstand die meisten Körbe für ihre Mannschaft. Grund dafür ist unter anderem ihre unglaubliche Dreierquote von über 60 Prozent.

Nördlingen darf sich Hoffnungen auf den Sieg machen

Sie sollte man bei der Begegnung am Wochenende also keine Sekunde lang unbeobachtet lassen, wenn die Mission Auswärtssieg Erfolg haben soll. Denn schon in den vergangenen Jahren hagelte es für die Nördlinger Angels klare Niederlagen gegen den Turn-Klubb Hannover, an denen Tarasava alles andere als unbeteiligt war.

Doch auch bei den Nördlinger Basketballerinnen läuft die Saison alles andere als schlecht und so gibt es berechtigte Hoffnungen auf weitere zwei Punkte direkt vor der kommenden Länderspielpause. Es bleibt abzuwarten, was für eine Spielweise die Hannoveraner unter der neuen Trainerin aus der Slowakei, Tatiana Gallova, präsentieren und wie die Angels damit klarkommen. Am Samstagabend weiß man mehr, wenn die Partie um 18.30 Uhr startet.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren