A-Klasse Nord

23.05.2016

Der Meister wird entzaubert

Zusammen sechs Tore: die scheidenden Buchdorfer Armin Janik (rechts) und Andreas Maier.
Bild: Szilvia Izsó

Wallersteiner 1:4 in Wörnitzstein. Mönchsdeggingens Jordi Abdilla trifft viermal

SV Hausen/Schopflohe – BC Huisheim 4:2 (2:1). – Nach der Meisterschaft der zweiten Mannschaft gab sich auch die erste Garde der Hausherren keine Blöße, wenngleich sie sich bis zum Ausgleich schwer tat. Philipp Göttler brachte die Gäste früh in Front, ehe Simon Gruber per Handelfmeter ausglich und Christoph Schneider noch vor der Pause auf 2:1 erhöhte. Nach dem Wechsel traf erneut Simon Gruber aus spitzem Winkel und Simon Lutz vollendete einen Alleingang mit dem 4:1. Nach einer Ecke konnte Kai-Uwe Nagel lediglich auf 2:4 verkürzen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Tore 0:1 Philipp Göttler (3.), 1:1 Simon Gruber (39./Handelfmeter), 2:1 Christoph Schneider (43.), 3:1 Simon Gruber (56.), 4:1 Simon Lutz (76.), 4:2 Kai-Uwe Nagel (81.). – Zuschauer 110.

SV HohenaltheimSpVgg Minderoffingen 0:4 (0:3). – Bei beiden Teams war die Luft im letzten Saisonspiel raus. Die Gäste waren das bessere Team und gingen nach 15 Minuten in Führung. Nur drei Minuten später ließ die SpVgg das 2:0 folgen, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Hohenaltheim spielte auf Abseits, doch die Gäste profitierten von Unachtsamkeiten des Schiedsrichters und erhöhten auf 3:0. Noch vor der Pause flog ein Minderoffinger Spieler mit Gelb-Rot vom Platz, doch anstatt Kapital daraus zu schlagen, musste der SVH mit einem Eigentor auch noch das 0:4 hinnehmen.

Der Meister wird entzaubert

Tore 0:1 (15.) und 0:2 (18.) Nico Kage, 0:3 (28.) Michaque Kaiser, 0:4 (74.) Bernd Wolf. – Gelb-Rot für Minderoffingens Martin Mayer (43.). – Zuschauer 50.

TSV MönchsdeggingenSV Grosselfingen 7:0 (3:0). – Dem TSV gelang ein großartiger Saisonabschluss gegen überforderte Gäste. Grosselfingen hatte die erste Chance durch Marc Sieber, doch Keeper Göttler klärte. Im Anschluss folgte der große Auftritt von Jordi Marin Abdilla, dem in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick gelang. Nach der Pause setzte er noch einen Treffer zum 4:0 obendrauf. Florian Meyer erhöhte per Kopf auf 5:0 und Michael Rögele machte mit einem 25-Meter-Schuss unter die Latte das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt setzte Florian Bergdolt mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

Tore 1:0 Jordi Marin Abdilla (12.), 2:0 Abdilla (27.), 3:0 Abdilla (44.), 4:0 Abdilla (51.), 5:0 Florian Meyer (78.), 6:0 Michael Rögele (86.), 7:0 Florian Bergdolt (88.). – Zuschauer 50.

FSV BuchdorfSV Großsorheim/H. 7:2 (4:0). Andreas Maier und Spielertrainer Armin Janik verabschiedeten sich aus Buchdorf mit einer fulminanten Leistung. Zusammen erzielten sie sechs Tore. Der SV Kaisheim darf sich schon mal auf den Zuwachs aus dem Nachbarclub in der kommenden Saison freuen. Nach einer zweijährigen Ausbildungspause feierte Philipp Klingelhöfer bei den Buchdorfern ein gelungenes Comeback. Die einzig unglückliche Figur in diesem Match machte der Schiedsrichter.

Tore 1:0 Andreas Maier (18.), 2:0 Armin Janik (20.), 3:0 Armin Janik (25.), 4:0 Armin Janik (27.), 4:1 Johannes Eberhardt (63.), 5:1 Armin Janik (66.), 6:1 Andreas Maier (73.), 7:1 Philipp Klingelhöfer (88.) 7:2 Thomas Zwölfer (FE, 94.+5.). – Zuschauer 80.

SV Otting – Munzinger SV 1:2 (0:2). – Auch im letzten Heimspiel glückte den Ottingern kein Sieg. Ein Eigentor führte zum schnellen 0:1 der Munzinger. Mit dem 0:2 durch Lemmermeyer war die Niederlage fast schon besiegelt. Zwar kam der SVO nach dem Wechsel besser ins Spiel und durch einen Strafstoß, den Oesterle verwandelte, zum Anschlusstreffer, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

Tore 0:1 Enver Mehinagis (ET, 5.), 0:2 Lemmermeyer (35.), 1:2 Kevin Oesterle (FE, 77.). – Zuschauer 100.

SV WörnitzsteinSC Wallerstein 4:1 (0:0). – Die Gastgeber ließen den Meister nicht zur Entfaltung kommen. Nach der Pause überraschten sie mit einer sehr guten Leistung. Marcus Koschta war zweimal zur Stelle, ehe Florian Probst auf 3:0 erhöhte. Thomas Ellinger verkürzte auf 1:3, doch Florian Probst stellte den alten Torabstand wieder her.

Tore 1:0 Marcus Koschta (46.), 2:0 Marcus Koschta (68.), 3:0 Florian Probst (70.), 3:1 Thomas Ellinger (74.), 4:1 Florian Probst (80). – Zuschauer 80.

TSV Wemding II – SV Megesheim 3:1 (2:0). – Zum Abschied schenkte die Heimelf ihrem Trainer Rudolf Lehmann noch einen verdienten Sieg. Ein früher Doppelschlag nach einer guten Viertelstunde brachte den TSV früh auf Erfolgskurs. Auch danach blieben die Gastgeber das bessere Team. Stefan Handschiegl machte im zweiten Durchgang alles klar, ehe Megesheim in der Schlussphase noch der Ehrentreffer gelang.

Tore 1:0 Mehmet Erkal (16.), 2:0 Ibrahim Singhateh (20.), 3:0 Stefan Handschiegl (65.), 3:1 Hud Minteh (82.). – Zuschauer 30.

FC Marxheim/Gansheim, – TSV Wolferstadt 2:1 (1:1). Im „Spiel um Platz vier“ dominierten zunächst die Gäste. Johannes Hönle brachte sie in Führung, doch Wolfgang Schatz nutzte nach einer halben Stunde einen Torwartfehler zum Ausgleich. Als der TSV nach der Pause durch zwei Ampelkarten dezimiert agieren musste, hatte er nichts mehr zu bestellen. Maximilan Kulzer belohnte den FCM für seinen Kampfgeist mit dem 2:1.

Tore 0:1 Johannes Hönle (20.), 1:1 Wolfgang Schatz (31.), 2:1 Maximilian Kulzer (86.). – Gelb-rot (60./86.) gegen Robert Hofmann und Jochen Mück (beide Wolferstadt). – Zuschauer 70.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren