Newsticker
Corona-Gipfel beendet: Lockdown wird verlängert, aber Öffnungen sind möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Erika Bauerfeind regiert zum dritten Mal

Privilegierte SG Nördlingen

10.01.2019

Erika Bauerfeind regiert zum dritten Mal

Königsfeier bei den Privilegierten Nördlingen (von links): Gerard Raben, Helmut Thum, Herta Hollestelle (Vizekönigin), Wolfgang Mayer (2. Schützenmeister), Sportleiterin Lilly Schwarz, Schützenkönigin Erika Bauerfeind, Karl-Heinz Barth, Joachim Rehmet, Schriftführer Johannes Demel, Sepp Schwarz, Schützenmeister Georg Mayer.
Bild: Günther Meitner

Mit einem 28,2 Teiler neue Schützenkönigin. Sepp Schwarz gewinnt die Königsscheibe

Am diesjährigen Königsschießen der Privilegierten SG 1399 Nördlingen nahmen 36 Schützendamen und Schützen teil. Schützenmeister Georg Mayer eröffnete die Königsfeier 2019 im Schützensaal. Ein besonderer Gruß galt der Ehrenschützin Lore Hülsenbeck, dem Ehrenschützenmeister Gerard Raben, sowie dem Ehrenschützen Rudi Knapp.

Nach dem Abendessen begann die Verteilung der Geld- und Sachpreise an die Gewinner.

Königsscheibe: 1. Sepp Schwarz 117,9 Teiler, 2. Georg Ott 142,9 Teiler, 3. Joachim Rehmet 231,4 Teiler. – Jagd: 1. Georg Mayer 46 Ringe, 2. Friedrich Thum 45 Ringe, 3. Alexander Thum 45 Ringe.

KK-Gewehr Serie: 1. Gerard Raben 100 Ringe, 2. Joachim Rehmet 98 Ringe, 3. Georg Moschberger 96 Ringe. – Pistole Serie: 1. Karl-Heinz Barth 98 Ringe, 2. Johannes Demel 91 Ringe, 3. Manfred Jung 91 Ringe. Pistole Blattl: 1. Karl-Heinz Barth 85 Teiler, 2. Artur Reder 115 Teiler, 3. Georg Moschberger 383 Teiler.

Die Fahnenabordnung begleitete den scheidenden Schützenkönig Gerard Raben beim feierlichen Einzug zur Königsproklamation. Georg Mayer sprach ihm seinen Dank für die Regentschaft im Jahre 2018 aus. Es folgte ein kurzer Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten des Vereines. Die seit 1399 bestehende SG hat schon viel erlebt. Hervorgegangen aus der Bürgerwehr der freien Reichsstadt Nördlingen, hat die Gesellschaft einen hohen Stellenwert bei den Bürgern erworben. Ein Stadtmauerfest ohne ihre Mitwirkung als „Historische Schützen“ sei kaum denkbar. Die hervorragend ausgestatteten Schießstände sind immer mehr das Ziel von Schützen anderer Vereine.

Nun folgte der Höhepunkt des Abends, auf den alle mit Spannung gewartet hatten. Neue Schützenkönigin wurde zum dritten Mal während ihrer Schützenlaufbahn mit einem 28,2 Teiler Erika Bauerfeind, gefolgt von Vizekönigin Herta Hollestelle mit einem 31,8 Teiler.

Bayernhymne zu Ehren der neuen Königin

Mit dem Überreichen des Königsabzeichens wurde Königin „Erika“ in ihr Amt eingeführt, worauf sich alle Schützen und Gäste ihr zu Ehren erhoben und die Bayernhymne anstimmten.

Zu später Stunde war der Besuch der Faschingsfreunde aus Megesheim eine gelungene Überraschung. Die schwungvollen Darbietungen der jungen Garde unter der Leitung von Thomas Aust wurden mit kräftigem Applaus honoriert. (gme)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren