Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

01.03.2018

FSV-Mädchen ohne Chance

Saskia Wolf und Madeleine Gerth halten hier mit ihrem Block den Vilsbiburger Angriff in Schach.
Bild: Wizinger

Marktoffingen bei Südbayerischer Siebter

Die U18-Mädchen des FSV Marktoffingen, für die schon die Teilnahme eine kleine Sensation war, waren bei der südbayerischen Meisterschaft in Vilsbiburg über zwei Tage voll gefordert. Im U18-Alter spielen in dieser Klasse alle Mädchen schon in höheren Erwachsenenligen. Ihre Gegner hatten auch klangvolle Namen, wie der spätere Meister Planegg-Krailling oder der Bundesligist Vilsbiburg. Mehrmals gelang ihnen gegen die hochklassigen Gegner ein guter Satz, jedoch kein Sieg. Den holten sie sich gegen den SV Lohhof 2. Der abschließende Tiebreak endete erst beim 22:20 und bescherte ihnen immerhin noch Platz sieben. Die FSV-Mädchen hatten ein herrliches Erlebnis mit viel Lernpotenzial im Kreise der Großen mitmachen dürfen. (jw)

FSV: Saskia Wolf, Katharina Altenburger, Marie Geiß, Carina Willig, Madeleine Gerth, Lea Bosch, Lilli Seitz, Sophia Hofmann

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren