Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Großes Fairplay mit Landkreis-Beteiligung

Fußball

20.10.2020

Großes Fairplay mit Landkreis-Beteiligung

Lukas Kling von den Stuttgarter Kickers erzielt absichtliches Eigentor

Im Fußball geht es oft um viel, sehr viel. Das hat dann auch manchmal zur Folge, dass das Fairplay auf der Strecke bleibt. Umso schöner ist es dann, wenn das Gegenteil eintrifft. So wie aktuell bei den Stuttgarter Kickers.

Die glorreichen Zeiten der Stuttgarter Kickers liegen mittlerweile Jahre zurück – aktuell dümpelt der einstige Bundesliga-Klub in der Oberliga Baden-Württemberg und belegt dort nach zwölf Spieltagen mit 27 Punkten Platz zwei hinter dem SGV Freiberg (32). Beim 4:1 über Nöttingen rückte am Samstag das Sportliche allerdings in die zweite Reihe, vielmehr stand eine feine Geste von Kickers-Coach Ramon Gehrmann im Rampenlicht. Während des Heimspiels forderte der 46-Jährige seine Spieler dazu auf, ein Eigentor zu erzielen – und das aus gutem Grund: Zuvor war nämlich das zwischenzeitliche 2:0 von Cristian Giles Sanchez (45.) aus einem Einwurf entstanden, den es nur gegeben hatte, weil die Nöttinger den Ball offenbar absichtlich ins Aus gespielt hatten, damit einer ihrer Spieler behandelt werden konnte.

„Viele meiner Spieler hatten den Eindruck, der Ball sei versprungen und gar nicht absichtlich ins Aus gespielt worden“, bat Gehrmann im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa) um Verständnis für das Verhalten seiner Spieler und erklärte zugleich, wie es zum Eigentor noch vor der Halbzeit kam. Der Coach bat seine Spieler kurzerhand um das Eigentor, das dann auch von Lukas Kling fabriziert wurde. Der 30-jährige Kling stammt aus Kaisheim und spielte in der Jugend auch schon beim TSV Nördlingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren