Kegeln

28.02.2018

Munningen ist Meister

„Didi“ Feldmeyer war mit 602 Holz Tagesbester bei den Keglern der ersten Mannschaft von Losodica Munningen.
Bild: Schwab

Die Losodica–Erste sichert sich vier Spieltage vor dem Ende der Runde den Aufstieg in die Landesliga. Auch die Reserveteams erwischen einen guten Spieltag

Regionalliga Schwaben/Oberbayern: Auf geht’s Steppach 1 – KC Losodica Munningen 1 3274:3357 (1:7).– Bereits vier Spieltage vor Rundenschluss konnte sich die erste Mannschaft des KC 72 Losodica Munningen den frühzeitigen Meistertitel in der Regionalliga Schwaben/Oberbayern sichern. Erneut konnte man aufgrund einer kompakten und geschlossenen Mannschaftsleistung ein Gesamtergebnis von 3357 Holz abliefern und steigt somit in die Landesliga Süd auf.

Dass der Auswärtssieg so deutlich ausfallen sollte, hatten selbst die größten Optimisten nicht erwartet. Jedoch wurden bereits in der Starterpaarung die Weichen mit zwei gewonnenen Mannschaftspunkten auf Sieg gestellt. Der in dieser Saison konstant stark spielende Starter „Didi“ Feldmeyer konnte seine famose Spielrunde mit seinem ersten 600er in der ersten Mannschaft krönen. Aber auch sein Partner Manu Meyr rang seinen Gegner mit sehr guten 558 Holz nieder. In der Mittelpaarung schlug Tobi Gruber seinen Gegner mit 566 Holz. Der etwas abfallende „Schlangi“ Leberle musste seinen Punkt dagegen knapp abgeben. So ging es beim Stande von 3:1 und 65 Holz Vorsprung im Gesamtholz in die Entscheidung. Die beiden Schlussstarter Markus Büchner und Simon Heinrich hielten hier ihre Gegner in Schach und gewannen in jeweils engen Matches ihre beiden Punkte und holten damit dem letztendlich deutlichen Sieg. Aufgrund des Auswärtssieges und der Niederlage des direkten Verfolgers Weilheim konnte man vorzeitig den viel umjubelten Meistertitel feiern; beim Heimspiel nächste Woche wird dann der Titel gebührend gefeiert werden. Es spielten: Kempfle - Meyr Manuel 544:558 (1:3); Diel - Feldmeyer „Didi“ 569:602 (0,5:3,5); Lange - Leberle „Schlangi“ 540:533 (3:1); Saule - Gruber Tobi 541:566 (1:3); Koreny - Büchner Markus 549:555 (2:2); Spengler - Heinrich Simon 531:543 (1:3)

 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Süd: SC Vöhringen 1 – KC Losodica Munningen 2 3112:3073 (4:4).– Einen wichtigen Auswärtspunkt konnte die zweite Mannschaft beim Tabellendritten SC Vöhringen ergattern. In der Starterpaarung gab es zunächst eine Punktteilung, wobei das Duo Bühler und Schwab gegen den stärksten Vöhringer Spieler mächtig Federn im Gesamtholz (64) lassen musste. Auf der Nebenbahn konnte der wacker dagegen haltende Lukas Schwab seinen Mannschaftspunkt trotz geringer Gesamtholzzahl gewinnen. Die Mittelpaarung brachte dann zwei Mannschaftspunkte für den KC Losodica ein: sowohl Nick Seitz als auch Hossi Wagner erzielten dabei solide Leistungen. Der Sieg war somit zum Greifen nahe, jedoch fand Simon Gruber nicht so recht in die Gasse und musste mit verhaltenen 491 Holz seinen Mannschaftspunkt abgeben.

Dank des knappen Punktgewinnes seines Nebenmannes Markus Bucher reichte es am Ende jedoch zum verdienten Unentschieden für Munningen.

Es spielten: Allgaier - Schwab Joggi / Bühler Michael 587:523 (3:1); Lerotic - Schwab Lukas 515:506 (1:3); Häfele - Seitz Nick 474:512 (0:4); Stocker - Wagner Hossi 506:517 (2:2); Sydow - Gruber Simon 514:491 (2:2); Nadler - Bucher Markus 516:524 (2:2)

Kreisklasse A: KC Losodica Munningen 3 – SKV Goldburghausen 2 2099:1954 (5:1).– Mit deutlichem Vorsprung besiegte man die Gäste vom SKV Goldburghausen. Einmal mehr in dieser Saison brillierte Theresa Kienberger mit ganz starken 549 Holz. Aber auch die anderen drei Teammitglieder konnten an diesem Tag mit Top-Ergebnissen überzeugen.

Es spielten: Sven Löfflad - Lena Götz 527:544 (1:3); Anja Gebhard - Martin Förstner 524:496 (2:2); Theresa Kienberger - Jakob Förstner 549:467 (4:0); Evi Lanzer - Volk Gotthard 499:447 (3:1)

Kreisklasse B1: KC Losodica Munningen 4 – TSV Rain 2 1994:2085 (0:6).

Es spielten: Dieter Schneele - Rein 478:545 (1:3); Simon Bühler - Lichtenstern 480:495 (2:2); Andi Pollithy - P. Wider 514:516 (2:2); Fritz Lanzer - H. Wider 522:529 (1:3). (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180916_184037.tif
Volleyball

Frischer Wind in Marktoffingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden