Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Kunstturnen

16.05.2015

Vom Jäger zum Gejagten

Sie wollen auch am zweiten Wettkampftag der 3. Bundesliga Höchstschwierigkeiten fehlerfrei präsentieren: die KTV-Vierkämpferinnen Amelie Graf (links am Balken) und Luisa Bach (rechts beim Sprung).

Nach ihrem grandiosen Saisonstart wird die Mädchen der KTV Ries im zweiten Durchgang keiner mehr unterschätzen

Am Sonntag steht für die Damen der KTV Ries der zweite Wettkampftag der 3. Bundesliga an. Nach dem grandiosen Debüt im April wollen die Turnerinnen aus dem Leistungszentrum Nördlingen ihre guten Leistungen in Traunreut bestätigen. Dem Trainerteam steht dazu wieder das komplette Team vom Saisonauftakt zur Verfügung, das damals souverän den Tagessieg holen konnte.

Einen fulminanten Auftakt legten die Turnerinnen der KTV Ries vor ein paar Wochen in der 3. Bundesliga hin. Bei ihrem ersten Wettkampf in der Deutschen Turnliga überhaupt siegte die junge Mannschaft souverän mit fast vier Punkten Vorsprung. Auch an diesem Wochenende will das Team der Trainer Sissi Eichmeier, Diana Nowatschek, Mike Dörner und Dominik Prosch wieder um den Sieg mitturnen und damit auch die Chancen auf den direkten Aufstieg wahren. Allerdings muss dieses Mal auf die ungarische Verstärkung Dorina Böczögö verzichtet werden, die beim Wettkampf in Mannheim nur knapp den Sieg in der Einzelwertung verpasste. Jedoch konnte man sich kurzfristig mit der österreichischen Nationalturnerin Jasmin Mader verstärken. Die 22-jährige Innsbruckerin bringt durch ihre mehrfachen WM- und EM-Teilnahmen ebenfalls internationale Erfahrung mit. Die neunfache Staatsmeisterin wird an allen vier Geräten starten.

Ebenfalls vier Einsätze wird Luisa Bach absolvieren, die vor kurzem den achten Rang bei den deutschen Jugendmeisterschaften erreichte. Sie hatte beim ersten Saisonwettkampf einen fast perfekten Durchgang. Auch ihre Trainingspartnerin Amelie Graf zeigte beim ersten Auftritt der KTV in der dritten Bundesliga, wieso sie im Frühjahr drei Titel bei den bayerischen Meisterschaften mitnehmen durfte. Mit einer ebenfalls sehr guten Vorstellung debütierte die Gaimersheimerin Klara Pelzl bei ihrem ersten Wettkampf für die KTV Ries. Mit Alisa Graf steht eine weitere Mehrkämpferin in der Aufstellung für Sonntag. Die frischgebackene bayerische Meisterin präsentierte sich am vergangenen Wochenende beim BayernCup in einer hervorragenden Form.

Komplettiert wird die Mannschaft von den drei Gerätespezialisten Verena Hurler, Sarah Hänger und Mona Nowatschek. Mit dieser ausgewogenen Mischung aus Mehrkämpferinnen und Gerätespezialistinnen hoffen die Trainer wieder eine optimale Zusammensetzung des Teams gefunden zu haben, mit der sie wieder um den Sieg mitturnen können. (thfr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren