Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab

Traditionelles Bogenschießen

29.05.2015

Zielen und Spaß haben

So weit es der Laie beurteilen kann, macht „Bernhard“ hier alles richtig. Nicht bekannt ist allerdings, ob der Pfeil auch sein Ziel gefunden hat.
Bild: Traditionelle Bogenschützen

Beim komplett ausgebuchten Turnier in Nördlingen wird es am Wochenende nicht nur todernst zugehen. Die 150 Schützen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet

Die traditionellen Bogenschützen Nördlingen laden mit neu gewählter Vorstandschaft zum 2. Ringelpietz Bogenturnier in den Ochsenzwinger ein. Es findet am kommenden Samstag und Sonntag an verschiedenen Schauplätzen der Stadt statt.

Die Bogenschützen sehen ihre Veranstaltung als Spaß- und Gute-Laune-Turnier der besonderen Art. Abseits olympischer und meisterschaftlicher Turniere erwarten den Turnierteilnehmer auf einem etwa vier Kilometer langen Parcours 28 mal mehr, mal weniger kuriose 3D-Ziele (Tierattrappen) sowie Sonderziele, verteilt rings um die historische Stadtmauer. Der Parcours ist barrierefrei und daher auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Insgesamt haben sich für beide Tage 150 Schützen aus dem gesamten Bundesgebiet angemeldet. Das Turnier ist mit Voranmeldungen komplett ausgebucht. Um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, wurde die Teilnehmerzahl seitens des Vereins begrenzt. Kurzfristige Turnieranmeldungen an der Tageskasse im Ochsenzwinger sind nicht mehr möglich.

Die Planung des Turniers erfolgte in enger Absprache und mit Unterstützung der Stadtverwaltung. Die Polizei Nördlingen ist über das Turnier ebenfalls informiert. Die Sicherheit steht immer im Vordergrund.

Das Turnier findet in öffentlich zugänglichen Bereichen, zum Beispiel den Frickhinger Anlagen oder dem Schneidt’schen Garten statt. Die Turnierteilnehmer werden vom Veranstalter zur Rücksichtnahme auf die Bevölkerung und Erholungssuchende angehalten. Die Bogenschützen bitten im Gegenzug um Toleranz und Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten. Das kann zum Beispiel die kurzzeitige Absperrung von Wegen sein, um den Bogenschützen einen gefahrlosen Schuss zu ermöglichen, oder die Bitte, sich aus Gefahrenbereichen zu entfernen. Entlang der Strecke sorgen Vereinsmitglieder für einen reibungslosen und vor allem sicheren Turnierablauf. Interessierte können sich gerne über die Sportart informieren.

Zeitgleich besteht für Interessierte und Neugierige die Möglichkeit, im Ochsenzwinger jeweils ab zehn Uhr das Schießen mit traditionellen Bögen zu probieren. An beiden Tagen sorgen die Bogenschützen für das leibliche Wohl: Es gibt Kaffee und Kuchen, Bier und alkoholfreie Getränke.

Als warme Mahlzeit gibt es Leckeres vom Rittertopf und Snacks der Fladenpiraten. Am Samstagabend ab etwa 20 Uhr spielt die Band „Radiant Rush“ Ohrwurmmelodien. Das Konzert ist öffentlich und der Eintritt frei.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Stadt Nördlingen, dem Rieskrater-Museum, vom Jugend- und Familiengästehaus sowie vom Bauunternehmen Frisch und dem Kleintierzuchtverein Nördlingen. Der Veranstalter ist zudem allen Privatpersonen besonders dankbar, die ihre Grundstücke zur Verfügung stellen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren