AfD
Aktuelle News und Infos

Foto: Scholz, dpa

Auf dieser Seite lesen Sie aktuelle Artikel zur AfD, mit denen Sie alle News und Hintergründe bekommen. Die Alternative für Deutschland wurde im Jahr 2013 als EU-skeptische Partei gegründet. Bei der Bundestagswahl im selben Jahr zog sie nicht in das Parlament ein, scheiterte mit 4,7 Prozent aber nur knapp an der Fünf-Prozent-Hürde.

Im Laufe der Jahre wandelte sich die AfD immer mehr in eine rechtspopulistische Partei. Einschneidend war dabei der Parteitag im Jahr 2015. Dabei erlebte der gemäßigte Flügel eine Niederlage, als Frauke Petry und Jörg Meuthen zur neuen Führung gewählt wurden - der abgewählte Mitgründer Bernd Lucke verließ die AfD. 2017 trat auch Frauke Petry aus der Partei aus, nachdem die Alternative für Deutschland weiter nach rechts gerückt war.

Die AfD kritisiert vor allem die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Dabei steht sie immer wieder in der Kritik, da sie auch Mitglieder hat, die rechtsextreme Positionen vertreten. Seit 2017 ist die AfD im Bundestag vertreten, nachdem sie bei der Bundestagswahl auf ein Ergebnis von 12,6 Prozent gekommen war. Bei Landtagswahlen konnte sie weitere Erfolge erringen - vor allem im Osten. Eine Regierungsbeteiligung hat sie aber in keinem Bundesland.

Zu den prominentesten Parteimitgliedern gehören Alexander Gauland, Björn Höcke, Alice Weidel und Beatrix von Storch. Die aktuellen Parteivorsitzenden sind Jörg Meuthen und Tino Chrupalla. Alle News rund um die AfD-Politiker und die Partei lesen Sie hier.

Aktuelle News zu „AfD“

Der langjährige AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen verlässt die Partei.
Parteiaustritt

Meuthen: AfD nimmt Entwicklung, die keinen Erfolg verheißt

Und schon wieder ist ein Vorsitzender weg: Wie vor ihm Bernd Lucke und Frauke Petry zieht jetzt auch Jörg Meuthen einen Schlussstrich. Der AfD-Chef fremdelte schon länger mit seiner Partei.

Die langjährige CDU-Politikerin Erika Steinbach tritt in die AfD ein.
AfD

Nach Meuthen-Rückzug: Ex-CDU-Politikerin Steinbach tritt in die AfD ein

Die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach kündigt an, in die AfD einzutreten. Ein Grund dafür sei der Parteiaustritt Jörg Meuthens.

Jörg Meuthen tritt als AfD-Chef zurück und aus der Partei aus.
AfD

Jörg Meuthen verlässt die AfD: Die Geschichte vom gemäßigten Populisten

Erst wollte Jörg Meuthen die Radikalisierung der AfD nicht verhindern, dann konnte er sie nicht mehr aufhalten. Seine eigene Strategie wurde ihm zum Verhängnis.

Jörg Meuthen, Bundesvorsitzender der AfD, äußert sich in der Bundespressekonferenz zum Ausgang der Bundestagswahl. (Archivbild).
Parteiaustritt

Jörg Meuthen tritt aus der AfD aus und kritisiert die Partei

Jörg Meuthen hat seinen Austritt aus der AfD bestätigt. Gleichzeitig kritisiert er seine bisherige Partei mit deutlichen Worten.

Randfigur: Parteichef Jörg Meuthen verlässt die AfD.
Kommentar

Jörg Meuthen ist selbst schuld an der Radikalisierung der AfD

Jörg Meuthen ist kein Opfer. Solange es seiner Karriere diente, schaute er zu, wie die AfD immer weiter nach rechts rutschte. Damit machte er sich selbst zur Randfigur.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) verzeichnet einen leicht sinkenden persönlichen Beliebtheitswert.
Umfragen

Sinkende Zustimmung für SPD und Scholz

Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ampel haben die Regierungsgeschäfte übernommen, aber die Beliebtheit lässt nach. In einer Umfrage rutscht die SPD unter den Parteien sogar auf Platz zwei ab.

Ein Teilnehmer einer Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik in Berlin.
Corona-Pandemie

Innenminister warnen vor nicht-angemeldeten Corona-Demos

Wer bei einer angemeldeten Demonstration gegen Corona-Maßnahmen protestiert, hat dazu jedes Recht, sagen die Innenminister. Unangemeldete Protestkundgebungen werde man aber grundsätzlich nicht dulden.

Ein ukrainischer Soldat in den umkämpften Gebieten im Osten des Landes überprüft ein Maschinengewehr.
Umfrage

Mehrheit der Deutschen gegen Waffenlieferungen an Ukraine

Das klare Nein Deutschlands zu Waffenlieferungen an die Ukraine kommt vor allem bei den östlichen Bündnispartnern nicht gut an. In der Bevölkerung hat die Bundesregierung aber Unterstützung.

Die AfD nominiert den CDU-Politiker und Chef der Werte-Union, Max Otte, für das Amt des Bundespräsidenten.
Kommentar

Parteiausschluss von Max Otte: Ein notwendiger und schneller Schlussstrich

Die CDU hat auf den Fall Max Otte schnell reagiert und alles richtig gemacht. Die AfD und ihr Kandidat zeigen erneut, dass Politikstil für sie ein Fremdwort ist.

Max Otte (Mitte) am Dienstag mit AfD-Fraktionschefin Alice Weidel und Fraktions- und Parteichef Tino Chrupalla.
CDU

Nach Eklat: CDU will den Chef der "Werte Union" rauswerfen

Die AfD will den Ökonomen Max Otte zum Bundespräsidenten machen. Seine eigene Partei ist entsetzt. Für den neuen CDU-Chef Friedrich Merz ist es die Chance, ein Statement zu setzen.

Max Otte, Vorsitzender der konservativen Werte-Union, könnte für die AfD als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten antreten.
CDU

Bundespräsidenten-Kandidatur für AfD: Chef der Werte-Union soll aus CDU fliegen

Die AfD nominiert Max Otte, den Chef der erzkonservativen Werte-Union, für die Wahl zum Bundespräsidenten - und der nimmt an. Die CDU reagiert.

Sichtlich ergriffen: Beim 34. Parteitag der CDU wurde Friedrich Merz zum neuen Bundesvorsitzender gewählt.
Analyse

Wie Friedrich Merz dem Schicksal seiner Vorgänger entgehen will

Plus Im dritten Anlauf wird Merz zum Chef der CDU gewählt – mit einem beeindruckenden Ergebnis. Doch vor ihm liegt eine große Herausforderung.

Besonders viele kleine Renten werden im Westen und an Frauen gezahlt.
Rente

Jede fünfte Altersrente unter 500 Euro

Viele Altersrentner bekommen nur eine Mini-Rente. Allerdings sagt der reine Rentenbetrag nicht viel über das wirkliche Einkommen im Alter aus, sagen Ministerium und Rentenversicherung.

Familienministerin Anne Spiegel nannte die geplante Abschaffung von Paragraf 2019a einen "Meilenstein".
Ministerin bei "Markus Lanz"

Anne Spiegel: Ende von Paragraf 219a ist "Meilenstein"

Familienministerin Anne Spiegel nannte die geplante Streichung des Paragraf 219a zum Werbeverbot für Abtreibungen bei "Markus Lanz" einen "Meilenstein".

CDU und CSU haben im vergangenen Jahr Tausende Mitglieder verloren.
Parteien

Mitgliederschwund bei CDU und CSU - Grüne legen zu

Zu den Problemen, die der neue CDU-Vorsitzende anpacken muss, zählt auch der Mitgliederrückgang in seiner Partei. Dieser hat sich noch einmal verschärft.

Die Zahl politisch motivierter Straftaten hat 2021 einen Rekordwert erreicht.
Extremismus

Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht 2021 Rekord

In der Pandemie haben sich Menschen radikalisiert, die politisch nicht unbedingt rechts oder links zu verorten sind. Das zeigt auch die Statistik zu politisch motivierten Straftaten.

Christine Lambrecht fordert mehr Geld für die Bundeswehr.
Verteidungsministerin

Lambrecht fordert höheren Wehretat

Die neue Verteidigungsministerin legt im Bundestag ihre Pläne vor. Die Ausrüstung der Bundeswehr soll nach dem Willen von Christine Lambrecht umfassend modernisiert werden.

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, im dpa-Interview.
Altersversorgung

Heil will stabile Renten ohne Kostenschub

Steuert Deutschland im Blindflug auf eine Rentenkrise zu? Der Arbeitsminister stemmt sich gegen "Horrorszenarien" - aber bekommt im Bundestag heftig Kontra.

Flyer der AfD sollen im Wahlkampf nicht verteilt worden sein.
Polizei

Nach Aktion gegen die AfD gab es eine Razzia bei Aktivisten

Sie wollen die AFD hinters Licht geführt und zum Wahlkampf Millionen AFD-Flyer geschreddert haben - nun gab es beim "Zentrum für politische Schönheit" eine Razzia.

Mehrere Tonnen AfD-Flyer aus dem Bundeswahlkampf wurden von einem Künstlerkollektiv im vergangenen Jahr geschreddert.
Durchsuchungen

Nach Aktion mit AfD-Flyern: Razzia bei Satire-Aktivisten

Die AfD ist im Bundestagswahlkampf auf eine Aktion des "Zentrums für politische Schönheit" hereingefallen, das Millionen Flyer vernichtet statt verteilt hatte. Nun hat sich die Polizei eingeschaltet.

Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Regierungsbefragung vor dem Bundestag.
Bundesregierung

So schlug sich Scholz bei der ersten Regierungsbefragung

Bundeskanzler Olaf Scholz absolviert seine erste Regierungsbefragung. Die Opposition bewährt sich – zumindest Linke und CDU/CSU.

Im Parlament gelten künftig neue, verschärfte Corona-Regeln.
Corona-Pandemie

2G plus im Bundestag - AfD-Protestaktion im Plenarsaal

Jedes Schulkind hält sich an die Corona-Schutzauflagen, in vielen Bereichen des täglichen Lebens gilt die 2G-plus-Regel. Das soll nun auch im Bundestag so sein. Die AfD hat etwas dagegen.

Wer nur doppelt geimpft oder genesen ist, braucht nun einen zusätzlichen negativen Test für den Zutritt zum Plenarsaal oder zu Ausschusssitzungen.
Corona-Einschränkung

2G plus nun auch im Bundestag

In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt inzwischen 2G plus: Zutritt etwa zu Restaurants nur noch geimpft oder genesen mit zusätzlichem Test. Auch im Bundestag wird das nun eingeführt.

Die Sitzordnung im Plenarsaal des Bundestags wurde geändert.
Plenarsaal

Neue Sitzordnung im Bundestag: CDU neben AfD

Die FDP rückt mehr in die Mitte und die Union muss nun neben der AfD sitzen: Im Bundestag wurden die Plätze getauscht.

Den designierten CDU-Chef Friedrich Merz wird es freuen: Die Union kommt in einer Umfrage näher an die SPD.
Sonntagsfrage

Umfrage: SPD-Vorsprung vor Union schrumpft

Im "Sonntagstrend" liegt die SPD weiterhin vorne, büßt jedoch etwas ein. Von den Regierungsparteien wird neben der Bekämpfung der Pandemie, vor allem die Sicherung der Rente erwartet.