1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2011: Aus für Zazou Mall in der 4. Mottoshow?

RTL

19.03.2011

DSDS 2011: Aus für Zazou Mall in der 4. Mottoshow?

DSDS 2011 scheint einen klaren Verlierer der 4. Mottoshow zu haben. Geht es nach der Jury um Dieter Bohlen, ist Zazou Mall aus der Schweiz raus.

Nach dem Ende des Zickenkrieges um Nina Richel und Anna-Carina Woitschack ist bei DSDS ganz offensichtlich wieder Ruhe eingekehrt.  Keine schmutzige Wäsche wusste der Boulevard diese Woche zu waschen. Einzig ein "geleaktes" Nacktfoto von DSDS-Kandidatin Sarah Engels sorgte noch ein wenig für Wirbel.  

So blieb Jury und DSDS-Zuschauern endlich Zeit, sich auch einmal auf den Gesang der verbliebenen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" zu konzentrieren. Marco Angelini eröffnete den Abend mit “Let Me Entertain You” von Robbie Williams. Der 26-Jährige Österreicher, prächtig geschminkt in schwarz-weißer Maske der alten "Kiss"-Recken, lieferte einen furiosen Auftritt ab, konnte bei Dieter Bohlen allerdings nicht punkten. Ähnlich "Schlagerkönig" Norman Langen, der ein fröhliches “Hey Baby” von DJ Ötzi ablieferte. Für Chefjuror Bohlen war das allerdings "sehr Ballermann-mäßig, zu Ballermann-mäßig". Hoffentlich stimmten genügend RTL-Zuschauer ab,  gab sich Bohlen skeptisch.

Ardian Bujupi, immer im Verdacht einer Affäre mit Mitbewerberin Zazou Mall,  sang “Beautiful Monster” von Ne-Yo. Für Juror Patrick Nuo "ganz gut", allerdings habe der 19-Jährige offensichtlich nicht die volle Leistung gezeigt. "Aber du bist von allen Sängern hier der Modernste", lobte Bohlen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zazou Mall, die schon in den vergangenen DSDS-Mottoshows regelmäßig Kritik wegen ihrer mittelmäßigen Stimme kassiert hatte, präsentierte diesmal “Hot N Cold” von Katy Perry. Eine Steigerung zu früheren Shows entdeckte die Jury allerdings nicht - im Gegenteil. "Zazou ist wirklich die schlechteste Sängerin hier im Wettbewerb. Langsam kann ich das Gequake auch nicht mehr hören", ätzte Bohlen.

Sebastian Wurth sang anschließend “Monsta” von Culcha Candela - rechtzeitig vor seinem persönlichen Zapfenstreich, versteht sich. Bekanntlich hatte RTL wegen des jungen Teenie-Schwarms Ärger mit dem Jugendarbeitsschutz bekommen - inklusive der Auflage, den 16-Jährigen nach 22 Uhr nicht mehr auf die Bühne zu lassen. Um 21.25 Uhr war Wurth fertig - ein wenig später übrigens als Justin Bieber (17),  der parallel zu DSDS bei "Wetten dass..." in Augsburg auftrat.

Kandidat Pietro Lombardi, noch immer gehandicapt durch ein gebrochenes Bein, trat in der 4. Mottoshow mit dem Song "Que Sera, Sera" auf, den er schon im Recall gesungen hatte - allerdings in einer weitaus poppigeren Version. Das kam an: "Du bist wirklich schon ein kleiner Star", lobte Juror Dieter Bohlen. "Wenn das so weiter geht, gehörst du zu den absoluten Favoriten."

Dass sie - zumindest von ihrer Stimme her - zum Favoritenkreis gehört, bewies auch Sarah Engels ein weiteres Mal. Die 18-Jährige sang “Release Me” von Agnes - und von der "Balladen-Queen" war nicht mehr viel übrig. "Du bist wirklich die beste Sängerin", stelte Patrick Nuo fest. "Du wertest die Show echt auf", meinte auch Jurorin Fernanda Brandao. Lediglich Bohlen hatte Einiges auszusetzen. "Das war ok, aber du hast einige Töne nicht sauber gesungen", urteilte er.

Für Zazou Mall und Norman Langen, so die Jury, könnte es diesmal eng werden. Wer raus ist bei DSDS 2011 in der 4. Mottoshow, entscheidet sich gegen Mitternacht.

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' gibt es auch im Special bei RTL.de:  www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren