Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp und Dschungelshow 2021 am 19.1.21: Dr. Bob im Porträt

IBES

19.01.2021

Dschungelcamp und Dschungelshow 2021 am 19.1.21: Dr. Bob im Porträt

Robert "Bob" McCarron alias Dr. Bob am Rheinufer in Köln. Für die Dschungelshow 2021 kommt er erneut nach Deutschland. Hier ein Porträt.
Bild: Marius Becker, dpa

Als Ersatz für das Dschungelcamp kommt 2021 die "Dschungelshow" bei RTL. Dabei darf einer nicht fehlen: Dr. Bob. Lesen Sie hier ein Porträt.

"Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" sieht im nächsten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie völlig anders aus. Die Sendung darf nicht im australischen Dschungel gedreht werden, auch die Ersatz-Location in Wales war wegen der gestiegenen Infektionszahlen keine Option mehr. Nun wird die Sendung in Deutschland gedreht und es heißt wohl eher: "Ich bin ein Star, lasst mich hier rein", denn die Teilnehmer spielen in diesem Jahr nicht um die Dschungelkrone, sondern um ein Ticket für das Dschungelcamp 2022.

Eine Sache ändert sich aber in diesem Jahr nicht: der beliebte Sanitäter Dr. Bob wird auch bei der Dschungelshow dabei sein. Hier lesen Sie ein Porträt zu dem 70-Jährigen.

Dschungelshow statt Dschungelcamp 2021: Wir stellen Ihnen Dr. Bob vor

Robert McCarron wurde 1950 in London geboren, lebt aber mittlerweile in Australien. Der 70-Jährige hat Abschlüsse in Wildbiologie, Krankenpflege und Notfallmedizin, arbeitete aber auch jahrelang als Maskenbildner und Spezialeffektkünstler - und das bei namhaften Filmen wie unter anderem "Mad Max II - der Vollstrecker" (1981), "Das Piano" (1993) und "Matrix" (1999). Auf dem Catalonian International Film Festival wurde er zwei Mal für seine Spezialeffekte ausgezeichnet. Der letzte Film, bei dem er mitarbeitete, war "Königin der Verdammten" im Jahr 2002, dann begann er bei "I'm a Celebrity...Get Me Out of Here!" Zwei Jahre später wechselte er dann zum deutschen Format.

Weil er sich nach der Tsunami-Katastrophe im Jahr 2004 sechs Wochen lang als Helfer engagierte, erhielt er im gleichen Jahr die "Order of Australia", eine Ehrenmedaille für seine Arbeit als Sanitäter.

Dschungelshow 2021: Dr. Bob ist der Publikumsliebling bei IBES

16 Jahre lang ist Dr. Bob nun also Teil der Sendung und hat in Deutschland mittlerweile Kultstatus. Ob Kakerlaken im Ohr, Busenquetschungen, Zeckenbisse oder Hitzeschläge - Dr. Bob behandelt alle Gesundheitsprobleme der Stars und strahlt dabei eine unheimliche Ruhe aus. Wohl auch deshalb suchen ihn die Promis nicht nur bei körperlichen Beschwerden auf, sondern wenden sich auch bei psychischen Problemen an den 70-Jährigen.

Obwohl er einige fragwürdige Delikatessen, die den Kandidaten vorgesetzt werden, häufig selbst probiert, findet er die Mixturen, die sie teilweise trinken sollen, unheimlich eklig. Diese Dschungelprüfungen gehören zu den schlimmsten, wie er in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur erzählte.

2015 war Dr. Bob bereits mit seiner Frau in Deutschland zu Besuch. Die beiden haben ein Liebesschloss an die Hohenzollernbrücke in Köln gehängt. Dabei seien ihm vor allem die vielen Fahrradfahrer aufgefallen und er sagte, man müsse ständig aufpassen, nicht angefahren zu werden. "Ich habe mehr Angst vor Fahrrädern als vor Schlangen", so der 70-Jährige. Im Großstadtdschungel scheint er sich also nicht so wohl zu fühlen, trotzdem wird er bei der Dschungelshow 2021 dabei sein.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren