1. Startseite
  2. Panorama
  3. Feuerwehr befreit Fahrgäste aus Achterbahn

Mannheim

03.10.2019

Feuerwehr befreit Fahrgäste aus Achterbahn

Die Feuerwehr rettete die feststeckenden Personen unter anderem mit Hilfe einer Drehleiter aus den Gondeln der Achterbahn.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Feuerwehr musste am Mittwoch sieben Personen aus einer Achterbahn retten. Die Besucher der Mannheimer Herbstmesse steckten in bis zu zehn Metern Höhe fest.

Länger als eine Stunde haben mehrere Besucher der Mannheimer Oktobermesse am Mittwochabend in einer Achterbahn festgesteckt. Wie es dazu kommen konnte, solle nun von Stadt und TÜV untersucht werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag.

Den Angaben zufolge mussten sieben Menschen in zwei Gondeln des Fahrgeschäfts in bis zu zehn Metern Höhe ausharren. Sie wurden von der Feuerwehr unter anderem mit Hilfe einer Drehleiter gerettet.

Stadt Mannheim verbietet Betrieb der Achterbahn vorerst

Laut Polizei hatten sich aus unbekannten Gründen Teile der Beleuchtung gelöst - dies führte vermutlich zu einem Kurzschluss. Drei Fahrgäste seien von herabfallenden Teilen getroffen und leicht verletzt worden. Die Stadt hat den Betrieb der Achterbahn vorerst verboten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Über Facebook dementierte der Veranstalter am Donnerstag eine Falschmeldung, wonach bei dem Vorfall Personen verunglückt seien. "Es kam zu einem technischen Defekt am Euro Coaster, bei dem zwei Gondeln zum Stillstand kamen. Es kam auch keine Personen zu Schaden. Wir bitten darum, solche Fake-Meldungen nicht zu verbreiten", hieß es in der Erklärung der Mannheimer Messe. (AZ/dpa)

Zurzeit geht auf Instagramm eine Fake Meldung rum. Es kam zu einen Technischen defekt am Euro Coaster, bei dem 2 Gondeln...

Gepostet von Mannheimer Messe am  Donnerstag, 3. Oktober 2019

 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren