Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Forscher benennt Mini-Fliege nach "Tatort"-Figur Alberich

Schauspielerin

21.11.2017

Forscher benennt Mini-Fliege nach "Tatort"-Figur Alberich

Nach der Schauspielerin Christine Urspruch wurde eine Fliege benannt.
Bild: Monika Skolimowska, dpa

Eine im wahrsten Sinne des Wortes kleine Ehre für Christine Urspruch: Ein Forscher benennt ein winziges Insekt nach ihrer Filmfigur Alberich aus dem "Tatort".

Ein Jahr lang hat Christine Urspruch ihre Ehrung für sich behalten. Erst bei der Premiere des Münsteraner „Tatorts“ vom Sonntagabend verriet sie einem Journalisten, dass sie ein winziges Kapitel Wissenschaftsgeschichte mitgeschrieben hat. Nach der Schauspielerin wurde eine Fliege benannt – oder vielmehr nach ihrem Krimi-Alter-Ego, Rechtsmedizinerin Alberich: Hemeromyia alberichae heißt das knapp zwei Millimeter große Tierchen, das der ostfriesische Insektenkundler Jens-Hermann Stuke der Pathologin gewidmet hat, die im „Tatort“ von ihrem Chef, dem selbstverliebten Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) am laufenden Band wegen ihrer Größe geneckt wird.

Wissenschaftler Stuke hat das Tier offiziell entdeckt und das Recht, ihm einen Namen zu geben. Die in Kalifornien beheimatete Fliege gehört zu den Carniden – einerwinzigen Insekten-Spezies, sagte der 49-Jährige am Montag unserer Redaktion. Er katalogisiert regelmäßig deren Artgenossen und sammelt deshalb ständig „Namensideen für Fliegen, die man nach kleinen Leuten benennen kann“.

Ehre für Alberich - und Nils Holgersson

Seine neueste Entdeckung hat er Nils Holgersson gewidmet, der in der gleichnamigen Zeichentrickserie auf dem Rücken von Wildgänsen fliegt. Auch „seine“ Fliege lebt im Gefieder von Vögeln. Das Alberich-Insekt aber habe bis auf die geringe Größe nichts mit der Filmfigur gemeinsam. Zwar ist theoretisch denkbar, dass es auf Leichen anzutreffen ist. Das sei aber nicht die Regel. Genau diesen Aspekt jedoch findet Christine Urspruch offenbar bemerkenswert: „Als ich das gehört habe, dachte ich: Na, das passt ja zu Alberich“, erklärte sie einem Reporter der Bild-Zeitung.

Schon vor einem Jahr hatte Stuke der TV-Pathologin seine Entdeckung über Facebook mitgeteilt. Dass sie erst jetzt davon berichtete, hat vielleicht mit dem neuesten Fall des Münsteraner Teams zu tun. Der eitle Boerne tut darin alles, um ein Kunstwerk zu schaffen, das auf immer mit seinem Namen verbunden ist. Alberich hat das in gewisser Weise geschafft.

Wissenschaftler Stuke hat das Tier Hemeromyia alberichae offiziell entdeckt.
Bild: Stuke
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.11.2017

Da liegt wohl eine Verwechslung vor.

Der Spitzname der Assistentin der Rechtsmedizin, Silke Haller (Schauspielerin Christine Urspruch) lautet Alberich.

Und diesen Spitzname leitet sich von dem Zwerk der Nibilungensage ab, welcher Alberich heisst.

Wenn Herr Stutke hier Fr. Urspruch ehren will, hatte er wohl den falschen Namen gewählt. Leider.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren