1. Startseite
  2. Panorama
  3. Gesundheit, Arbeit, Freizeit: Was macht Menschen in Bayern glücklich?

Glücksatlas 2019

05.11.2019

Gesundheit, Arbeit, Freizeit: Was macht Menschen in Bayern glücklich?

Der Glücksatlas zeigt immer auch die unterschiedlichen Stimmungslagen in den Bundesländern - wiederholt lag Schleswig-Holstein an der Spitze.
Bild: Martin Gerten, dpa

Bayern ist glücklich. Nur in drei deutschen Regionen sind Menschen zufriedener. Worin das Glück in Bayern besteht - und warum Franken glücklicher sind als Südbayern.

Der deutsche Glücksatlas 2019 ist erschienen - und wieder einmal steht Schleswig-Holstein als das glücklichste Bundesland an der Spitze. Schon seit 2013 gelten die Menschen im Hohen Norden unangefochten als diejenigen mit der größten Lebenszufriedenheit in der Republik. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Hessen und Hamburg. Auch Bayern schneidet gut ab - im Glücksatlas ist es in zwei Regionen aufgeteilt, wobei Franken Rang vier und Bayern-Süd Rang fünf belegt. Die unglücklichsten Menschen leben der Studie zufolge in Brandenburg.

Menschen in Deutschland laut Glücksatlas wieder zufriedener

Für den Report wurden Daten einer großen Langzeitstudie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und aktuelle Erhebungen mit insgesamt mehreren Tausend Befragten ausgewertet. Laut der Untersuchung im Auftrag der Deutschen Post, die am Dienstag von Wissenschaftlern der Uni Freiburg vorgestellt wurde, sind die Menschen in Deutschland wieder zufriedener mit ihrem Leben. Diese Entwicklung sei etwa der niedrigen Arbeitslosenrate, guten Lohnabschlüssen und der soliden Gesundheit der Bevölkerung geschuldet, hieß es.

In den unterschiedlichen Regionen Deutschlands sind die Zufriedenheitswerte der Bevölkerung unterschiedlich. Wie glücklich die Bewohner im Durchschnitt sind, erkennen Sie auf unserer Karte. Scrollen Sie über die Regionen, um mehr zu erfahren.

Die Befragten sollten auf einer Skala von 0 bis 10 ihre Zufriedenheit in verschiedenen Lebensbereichen bewerten. Erhoben wurden auf diese Weise Zufriedenheitswerte zu Gesundheit, Arbeit, Haushaltseinkommen, Wohn- und Freizeitsituation sowie zum Leben insgesamt. Im bundesweiten Durchschnitt erreichte die Zufriedenheit der Deutschen 7,14 Punkte auf der Skala - und damit etwas mehr als im Vorjahr (7,05).

Das Bundesland Brandenburg ist mit 6,76 Punkten wie schon im Vorjahr Schlusslicht im Regionenranking. Es liegt in der Zufriedenheitsstatistik in allen Lebensbereichen auf dem letzten Platz. Am weitesten abgeschlagen liegt die Region im Bereich Gesundheit (6,0). Hier schneidet die Region 0,6 Punkte schlechter ab als Gesamtdeutschland (6,6). Das deckt sich auch mit den objektiven Wohlstandsindikatoren: Beim Einkommen, bei der Pflegequote und dem Anteil der Senioren verzeichnet die Region sehr schlechte Werte.

Glücksatlas 2019: So zufrieden sind die Menschen in Bayern

Die Lebenszufriedenheit der Menschen in Bayern ist demnach überdurchschnittlich ausgeprägt: Für Franken ergab die Umfrage einen Wert von 7,27 und für Bayern-Süd einen Wert von 7,26 auf der Skala. Dabei sind die Franken mit ihrer Wohn- und Freizeitsituation besonders glücklich (7,7), wohingegen die Gesundheitszufriedenheit eher durchschnittlich ist (6,6). Auch mit ihrer Arbeitssituation sind die Menschen in Franken leicht unterdurchschnittlich zufrieden, obwohl sie mit nur 3,3 Prozent die drittniedrigste Arbeitslosenquote haben.

 

Ihr Haushaltseinkommen bewerten sowohl Franken als auch Bayern positiv - und gaben 6,9 Punkte auf der Skala. Mit 24.963 Euro haben die Menschen in Bayern nämlich das höchste durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen aller Regionen. Allerdings müssen die Menschen im Bereich Bayern-Süd rund 19,4 Prozent davon in ihre hohen Mieten investieren, während die Franken nur eine Mietbelastung von 16,9 Prozent ihres Einkommens tragen. Daher bewerteten die Menschen in Bayern-Süd ihre Zufriedenheit mit der Wohn- und Freizeitsituation wohl auch nur mit 7,5 auf der Skala, während die Franken 7,7 Punkte vergaben.

 

Womit die Menschen in Bayern-Süd im Durchschnitt sehr zufrieden sind, ist ihre Arbeitssituation. Diese bewerteten sie mit 7,3 auf der Skala. Die Arbeitslosenquote liegt bei nur 2,7 Prozent und auch der Anteil an Leiharbeitern (27,5 pro 1000 Einwohner) ist am geringsten. (mit dpa)

Lesen Sie dazu auch, wo die Menschen in Deutschland 2018 am glücklichsten waren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren