Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. IBES-Dschungelshow 2021 am Donnerstag, 28. Januar 2021: Mike Heiter im Porträt

RTL

28.01.2021

IBES-Dschungelshow 2021 am Donnerstag, 28. Januar 2021: Mike Heiter im Porträt

IBES - Die große Dschungelshow: Kandidat Mike Heiter im Porträt.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

IBES 2021 findet im Saale statt: Aus den bekannten Gründen kommt die große Dschungelshow bei RTL diesmal aus einem Kölner Studio. Mit dabei: Influencer Mike Heiter. Wie stellen Ihnen den Kandidaten in diesem Porträt vor.

Die Dschungelshow 2021 bei RTL muss in Zeiten von Corona notgedrungen mal etwas anders ausfallen, aber sie fällt natürlich nicht aus: In der neuen 15-teiligen Eventshow kämpfen die Kandidaten um das "Goldene Ticket" für Australien 2022. Der Sender setzt voller Optimismus darauf, dass die Teilnehmer nächstes Jahr wieder ins echte Dschungelcamp einziehen können, um echte australische Kakerlaken zu verspeisen. Folglich wird in der am 15. Januar 2021 um 22.15 Uhr gestarteten Show der erste Camper oder die erste Camperin für die reguläre 15. Jubiläumsstaffel von IBES gesucht.

Natürlich werden auch die diesjährigen Kandidaten unter den scharfen Zungen der Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich zu leiden haben, und auch diesmal werden sie unter Dr. Bobs Lupe genommen. Die Live-Shows werden mit Studiogästen garniert, wobei es ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen Highlight der vergangenen 14 Staffeln geben wird. Im großen Finale am 29. Januar 2021 entscheiden die Zuschauer dann per Voting, wer 2022 mit dem "Goldenen Ticket" ins echte australische Dschungelcamp einziehen darf.

Zu den hoffnungsvollen Kandidaten der Saalschlacht von "IBES 2021 - Die große Dschungelshow" zählt Mike Heiter. Wir liefern Ihnen hier ein Porträt des 28-jährigen Influencers.

Mike Heiter: Der Kandidat von "IBES - Die große Dschungelshow" 2021 im Porträt

Mike Heiter wurde am 13. Mai 1992 in Essen geboren und ist auch dort aufgewachsen.

Bekannt wurde der Influencer im Jahr 2017 durch seine Teilnahme an der ersten Staffel von „Love Island“. Auch in „Das Sommerhaus der Stars“ war er mit seiner damaligen Partnerin Elena Miras zu sehen. Die beiden gewannen sogar die "Sommerhaus"-Staffel aus dem Jahr 2019. In "Love Island" war Mike Heiter allerdings am Schluss mit Chetrin Schulze liiert, die ihrerseits bei Formaten wie "Bachelor" und "Promi Big Brother" an einer TV-Karriere bastelte. Mike wiederum erinnerte sich später bei einer Party an den Liebesinsel-Kontakt mit Elena. Da funkte es dann richtig, es folgten ein öffentliches Liebesbekenntnis und - 2018 - eine gemeinsame Tochter namens Aylen. Bevor allerdings das Baby geboren wurde, kam es zur Trennung. Erst als seine Fans ihm das übelnahmen, kehrte Mike (vorläufig?) an Elenas heimischen Herd zurück.

Mike Heiter war auch Kandidat bei "Get the F*ck out of my house"

Als Mike Heiter sich anläßlich der Pro7-Show "Get the F*ck out of my house" für satte vier Wochen von Weib und Kleinkind abgesetzt hatte, soll der Haussegen bei den Heiter-Miras' ziemlich schief gehangen haben -  die Gnädigste war offenbar überhaupt nicht amused. Mike allerdings wurde nicht müde zu verkünden, dass er Freundin und Tochter schmerzhaft vermisst habe. Folgerichtig gingen die beiden dann also mit dem "Sommerhaus der Stars" mal wieder ein gemeinsames Projekt an. Das deutsche Trash-TV dürfte für einen wie Mike Heiter noch genügend weitere Formate im Ärmel haben.

Privat treibt der Influencer gern Sport und verbringt seine Freizeit nach eigener Aussage am liebsten mit Freunden und der Familie. Er hat außerdem zwei Songs herausgebracht, im Jahr 2018 die Single „Eine Insel“ sowie im Jahr 2020 die Single „Anker“. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren