Newsticker
Russisches Unternehmen Transneft: Öl-Lieferung durch Ukraine ist eingestellt
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Pressestimmen: Kritik zum Ludwigshafen-Tatort gestern: "Leider überambitioniert"

Pressestimmen
10.12.2018

Kritik zum Ludwigshafen-Tatort gestern: "Leider überambitioniert"

Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) kommt im Tatort "Vom Himmel hoch" einem geplanten Anschlag auf die Spur.
Foto: SWR/Alexander Kluge

Die Kommissare aus Ludwigshafen beschäftigten sich im Tatort gestern ("Vom Himmel hoch") mit Drohnen-Kriegsführung. Thema und Umsetzung bekommen allerdings einiges an Kritik ab.

Der Tatort "Vom Himmel hoch" wagt sich an ein großes Thema heran: Drohnenkrieg. Im Fall eines getöteten Psychiaters tauchen die Kommissare aus Ludwigshafen in die Welt der modernen Kriegsführung ein (hier mehr dazu). Kann das klappen? Ein so großes Thema in einem 90-minütigen Tatort? Die Kritiker sind nahezu einhellig der Meinung: Kann es nicht. Die Pressestimmen im Überblick.

Kritik zum Ludwigshafen-Tatort "Vom Himmel hoch"

"Aber, so ist es oft bei hochkomplexen Stoffen: der Tatort verhebt sich. Hineingeschnittene Kriegsszenen wirken anmaßend, dass Thema ist zu groß, zu gewaltig für einen mittelmäßigen Sonntagabend-Krimi." Süddeutsche Zeitung

"Großes Militärtheater im deutschen Ermittler-Klein-Klein, Weltpolitik vor pfälzischer Provinzkulisse, Whodunit-Krimi mit Ethikmehrwert: Dieser "Tatort" will vieles sein, nicht alles ist er auch. Er verheddert sich in seinen Ambitionen." Spiegel Online

"Sein Polit-Thriller nimmt zu spät Fahrt auf, allzulange wälzt das Team Akten, sucht Erklärungen. Spannend ist das nicht." Augsburger Allgemeine (hier zur kompletten Kritik)

"ANSCHAUEN? Harter Odenthal-Fall. Ansehbar!" Bild

Lesen Sie dazu auch

"Das Grundthema [...] ist grundsätzlich sehr spannend. Die Umsetzung dagegen wirkt oft überkonstruiert, zu plakativ. Am Ende dröhnt das Wort Drohne aus jeder Filmminute." SWR3

"Allerdings wird das brisante Thema leider arg plakativ behandelt, meist nur kurz angerissen und nie richtig vertieft. Gleichzeitig lassen sich die psychischen Folgen, die diese Kriegsführung auf Täter und Opfer hat, nur erahnen." Peiner Allgemeine Zeitung

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: O-Young Kwon, NDR

"Tom Bohns „Tatort: Vom Himmel hoch“ ist eine spannende Mischung aus Krimi und Thriller, in der aber nicht alle Figuren überzeugen." Filmstarts

"Doch leider gibt dieser Tatort dem Leid, das durch Krieg entsteht, viel zu wenig Raum. Stattdessen steht eine 08/15-Tätersuche im Vordergrund." Der Standard

"Gutes Thema, mit einem Spannungsbogen, der gen Ende okay geht. Nach der grauenhaften Impro-Einlage im Frühjahr geht es aufwärts in Ludwigshafen." Taz

"Man muss diesen Film leider überambitioniert nennen. Die wirren Zwischensequenzen verpuffen, er kratzt nur an Oberflächen, das Potenzial der politisch hoch relevanten Problematik verpufft." Express

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.