Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. RTL-Dschungelcamp: Lucas Cordalis zieht ins Dschungelcamp 2022

RTL-Dschungelcamp
27.01.2021

Lucas Cordalis zieht ins Dschungelcamp 2022

Lucas Cordalis - hier mit Ehefrau Daniela Katzenberger - zieht 2022 ins RTL-Dschungelcamp.
Foto: Henning Kaiser, dpa (Archiv)

Dieses Jahr fällt das Dschungelcamp in seiner gewohnten Form aus. 2022 will RTL die Camper wieder nach Australien schicken. Mit dabei: Sänger Lucas Cordalis.

Sein Vater Costa Cordalis war der erste Dschungelkönig bei RTL - nun hat auch Sohn Lucas Cordalis angekündigt, am Dschungelcamp teilzunehmen. Das sagte er am Mittwochabend in der "Dschungelshow" - dem Corona-bedingen Ersatzprogramm im Jahr 2021.

Lucas Cordalis ist 2022 beim Dschungelcamp in Australien dabei

Er sei bereits mehrfach angefragt worden, habe sich bisher aber wegen des Erfolgs seines Vaters im Jahr 2004 immer dagegen entschieden, sagte Lucas Cordalis. Nun, etwa eineinhalb Jahre nach dem Tod von Costa Cordalis hat er seine Meinung geändert. Lucas Cordalis war am Mittwochabend stellvertretend für seinen Vater in der "Dschungelshow" beim Moderatorenduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwig zu Gast, als diese an die erste Dschungelcamp-Staffel erinnerten.

Wer sonst noch 2022 ins nächste Dschungelcamp einziehen wird, das entscheidet sich im Finale der Dschungelshow am Freitag, 29. Januar. Der Gewinner des Corona-Ersatzformates erhält neben dem "Goldenen Ticket" für die Teilnahme am Camp im nächsten Jahr 50.000 Euro Preisgeld.

Lucas Cordalis, 53, ist Sänger, Komponist und Musikprozent. Er lebt mit seiner Ehefrau Daniela Katzenberger auf Mallorca, wo er ein Plattenlabel und ein Tonstudio betreibt. Cordalis und Katzenberger haben eine fünfjährige Tochter. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.