Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Schneefall sorgt für Chaos auf Brenner-Autobahn

Österreich

20.05.2015

Schneefall sorgt für Chaos auf Brenner-Autobahn

Mautstelle der Brennerautobahn A13 bei Schönberg in Österreich.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv (dpa)

Wer am Mittwoch über den Brenner wollte, musste noch Winterreifen an seinem Fahrzeug haben. Und Geduld. Ein Wintereinbruch sorgte für Chaos auf der A13.

Sie wollen über Pfingsten über den Brenner in den Süden fahren? Da wäre es nicht verkehrt, noch die Winterreifen am Auto zu haben. Ein Wintereinbruch sorgte am Mittwoch auf der A13 Brennerautobahn für ein Verkehrschaos. Wegen starken Schneefalls kam es im Laufe des Vormittags auf der A13 zu einem Stau von bis zu elf Kilometern. Auch auf der Brennerstraße war das Vorkommen nur langsam möglich.

Schneefall: Lkw steckt auf Brennerautobahn fest

Wie das österreichische Nachrichtenportal unserTirol.com berichtet, musste die Autobahn zwischen Innsbruck und Brenner vorübergehend gesperrt werden, weil ein Lkw feststeckte. Die Behörden verhängten daraufhin ein Fahrverbot für Lastwagen, das erst am Nachmittag wieder aufgehoben wurde.

Auch auf deutscher Seite bildete sich laut Polizei auf der Inntalautobahn (A93) ab Landesgrenze ein Rückstau, der bis zum Inntaldreieck reichte. 

Seit den Nachtstunden hat der Dienst der ASFINAG allein auf der A 13 Brennerautobahn zehn Winterdienst-Fahrzeuge, Pflüge und Streufahrzeuge im Einsatz. Asfinag-Geschäftsführer Klaus Fink warnt die Autofahrer: "Vorsicht ist geboten, wenn man ohne Winterausrüstung auf höheren Streckenabschnitten unterwegs ist. Deswegen unser Tipp: Runter vom Gas, angepasste Fahrweise und ausreichend Sicherheitsabstand." AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren