Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. United for Wildlife: Prinz William ernennt David Beckham zum Tierschutz-Botschafter

United for Wildlife
10.06.2014

Prinz William ernennt David Beckham zum Tierschutz-Botschafter

Prinz William hat David Beckham für seine Kampagne mit ins Boot geholt. Fotos: Mark Coote/Rhona Wise
Foto: Mark Coote (dpa)

Prinz William setzt sich mit seiner Organisation "United for Wildlife" für bedrohte Wildtierarten ein. Jetzt hat er David Beckham mit ins Boot geholt.

Der frühere Fußball-Star David Beckham hat eine neue Aufgabe: Er ist zum Botschafter einer neuen Kampagne für die Rettung bedrohter Wildtiere ernannt worden. Und zwar von keinem geringeren als dem Präsidenten der Organisation, Prinz William (31).

"Ich fühle mich geehrt, bei dieser wichtigen und mächtigen Kampagne mitzuwirken", sagte der Brite am Montag bei einer Präsentation in London. Die Aktion sei "das perfekte Beispiel, wie der Sport eine Aufmerksamkeit für Naturschutz schaffen kann. Dafür sollten wir uns alle engagieren."

Prinz William wirbt für Facebook- und Twitter-Seite

Dazu rief Prinz William bei der Präsentation der neuen Kampagne #whosesideareyouon (Auf welcher Seite stehst Du?) auch weitere Tierschutzfreunde auf. Sie könnten ihre Unterstützung für die Kampagne auf der Facebook-Seite der Organisation oder auch über Twitter kundtun. So würde es gelingen viele Menschen für den Tierschutz zu gewinnen.

Auch andere Sportstars an der Seite von Prinz William

Neben Beckham unterstützen noch weitere Sportstars den Herzog von Cambridge und seine Wohltätigkeitsorganisation "United for Wildlife", darunter Tennisspieler Andy Murray, Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton und Ex-Bundesligaprofi Hans Sarpei. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.