Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wann ist eigentlich Muttertag?

Muttertag 2015

13.04.2015

Wann ist eigentlich Muttertag?

Am 10. Mai ist in diesem Jahr Muttertag.
Bild: Patrick Lux, dpa

Am zweiten Sonntag im Mai dürfen sich die Mütter von ihren Kindern verwöhnen lassen. Woher diese Tradition eigentlich kommt und womit man Müttern eine Freude bereitet...

In diesem Jahr 2015 fällt der Muttertag auf den 10. Mai. Um seiner Mutter für ihre Fürsorge, Liebe und Mühen zu danken, braucht man natürlich nicht zwingend den Muttertag. Dennoch ist er über viele Jahre zu einem symbolischen Brauch geworden, einen Tag lang mal wieder ganz für die Mutter da zu sein.

Am 10. Mai ist Muttertag 2015

Jedes Jahr am zweiten Sonntag des Monats Mai wird der Tag der Mütter in Deutschland gefeiert. 2015 fällt er auf den 10 Mai. Die ganz großen Präsente werden zum Muttertag nicht erwartet. Die Mutter freut sich über einen Anruf oder eine Karte, mehr noch, bei ihr vorbeizukommen und im Kreise der Familie mal wieder einen harmonischen Tag miteinander zu verbringen. Viele Kinder sprechen die Wertschätzung für ihre Mutter mit Gedichten, Sprüchen und kleinen Geschenken aus. Die Kleinen basteln selbst oder malen ein Bild, die Großen, besonders die Söhne, stehen häufig mit einem Strauß Blumen vor der Tür.

Der Blumenhandel führte den Muttertag in Deutschland ein

Dass Blumen seit jeher in enger Verbindung mit dem Muttertag stehen, geht auf das Jahr 1922 zurück. Da fand der Muttertag das erste Mal Erwähnung in Deutschland, jedoch nicht in den Haushalten des Landes, sondern in den Blumengeschäften. Unter dem Motto "Ehret die Mutter" redeten die Händler den Kindern ins Gewissen und steigerten so den Absatz ihrer Blumen - eine geschickte Marketingstrategie. In den folgenden Jahren etablierte sich der "Tag der Blumenwünsche" zum festen Tag der Mütter.

In der westlichen Welt tauchte der Muttertag erstmals im Jahr 1907 in den Vereinigten Staaten auf. Eine Frauenbewegung setzte sich für den Ehrentag ein. Das klassische Rollenmodell der Mutter als Hausfrau und Erzieherin sollte nicht länger als selbstverständlich erachtet werden, sondern wenigstens an einem Tag des Jahres gewürdigt werden. rej

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren