1. Startseite
  2. Panorama
  3. Warum liegen im Eurojackpot am Freitag wieder 90 Millionen Euro?

Eurojackpot, 14. Oktober 2016

13.10.2016

Warum liegen im Eurojackpot am Freitag wieder 90 Millionen Euro?

Beim Eurojackpot am Freitag sind erneut 90 Millionen Euro zu gewinnen.
Bild: Federico Gambarini (dpa)

Beim Eurojackpot geht es am Freitag, 14. Oktober 2016, erneut um eine Rekordsumme. Sogar ohne zwei Superzahlen sind 20 Millionen drin.

Der Eurojackpot ist am Freitag, 14. Oktober 2016, erneut bis oben hin gefüllt. Denn am vergangenen Freitag hatte kein Tipper die richtigen Gewinnzahlen angekreuzt - schon wieder nicht. Damit haben Eurolotto-Spieler diese Woche die Chance auf noch mehr Geld. Die wichtigsten Fakten zum Rekord-Jackpot.

Eurojackpot am Freitag: Um wie viel Geld geht es?

Nachdem der mit 90 Millionen Euro gefüllte Eurojackpot am vergangenen Freitag bei der zehnten Ziehung hintereinander nicht geknackt worden war, wird die Summe erneut ausgespielt. Und: Bereits in der zweiten Woche fließt jeder weitere Euro oberhalb der festgelegten Grenze von 90 Millionen Euro in die Gewinnklasse 2. Hier bildet sich ein neuer Jackpot. Diese Woche sind das 20 Millionen Euro.

Warum steigt der Hauptgewinn nicht einfach an?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Höher als 90 Millionen Euro steigt der Eurojackpot nicht. Denn, um das Suchtpotenzial in geordneten Bahnen zu halten, darf die Lotterie im Gegensatz zu privaten Anbietern keinen dreistelligen Millionenwert annehmen. (Paragraf 1 Absatz 2 des deutschen Glücksspiel-Staatsvertrags).

Wie viele Gewinnzahlen muss ich beim Eurojackpot richtig tippen?

Im Eurojackpot geht es immer um sieben Richtige: Für die 90 Millionen Euro müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt für den Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen.

Gab es vergangenen Freitag gar keinen Volltreffer?

Doch, in der 2. Gewinnklasse durften zwei Spieler jubeln. Ein Spieler in Finnland und einer in Bayern bekamen jeweils fast 4,1 Millionen Euro ausgezahlt - sie hatten knapp am Hauptgewinn vorbei getippt.

Annahmeschluss beim Eurojackpot: Bis wann kann ich spielen?

Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist in Bayern um 19 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben. Wer online spielt, dem wird in der Regel auf der Webseite angezeigt, ob man noch rechtzeitig tippt.

Wann ist die Ziehung? Wann und wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt am Freitagabend in Helsinki. Bereits am späten Freitagabend werden die Gewinnzahlen und Gewinnquoten im Internet bekanntgegeben.

Die bisher höchste Summe in der deutschen Lottogeschichte hatte sich im August 2016 übrigens ein Angestellter aus Hessen gesichert. Er tippte richtig und holte fast 85 Millionen Euro. Den Rekord im Eurojackpot von 90 Millionen Euro hält seit 2015 ein Tipper aus Tschechien. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Trauerkerzen und Blumen am Tatort in Viersen. Foto: Roland Weihrauch
Ex-Freund angeklagt

Prozess um tödliche Messerattacke auf Mädchen beginnt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen