Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Scrubs-Reunion geplant? Darsteller machen Hoffnung auf Revival

Scrubs – Die Anfänger
09.06.2022

Darsteller machen Hoffnung auf Scrubs-Revival: Ist eine Reunion geplant?

Zach Braff spielte bei Scrubs eine Hauptrolle. Bald könnte es zu einem Revival der Serie kommen.
Foto: Walter Bieri, dpa (Archivbild)

Bei den Aussagen der Scrubs-Hauptdarsteller dürften alle Fans der Serie hellhörig werden. Reiht sich Scrubs bald in die Serien ein, welche ein Revival erhalten?

Im Jahr 2010 mussten die Fans von "Scrubs – Die Anfänger" ganz stark sein. Nach der letzten Folge hieß es Abschied nehmen. Zuvor waren von 2001 bis 2010 neun Staffeln mit insgesamt 182 Episoden erschienen. Seitdem mussten sich die Anhänger der Serie mit den alten Folgen begnügen. Nun können sie sich Hoffnung auf ein Revival machen.

Darsteller und Showrunner machen Hoffnung: Kommt es zum Revival von Scrubs?

Am vergangenen Wochenende fand ein Reunion-Panel der Erfolgsserie aus den USA auf dem ATX TV Festival statt. Es versammelten sich die Schauspieler und Macher von Scrubs. Anwesend waren Donald Faison, Zach Braff, John C. McGinley, Sarah Chalke, Judy Reyes, Neil Flynn und auch Showrunner Bill Lawrence. Dabei kam heraus, dass bei allen Beteiligten Interesse an einer Reunion besteht. Das meldete Variety.

Faison, der in der Medicalcomedy mit Turk einen der Hauptdarsteller spielt, sprach zuerst von einer Scrubs-Reunion: "Ich denke, wir alle wollen es. Wir alle würden es lieben, wieder zusammenzuarbeiten. Es ist nur, dass das sehr schwierig ist. Es kann keine ganze Staffel der Serie sein. Es müsste ein Film oder so etwas sein, wo man dem Ganzen ein paar Monate widmen kann. Alle haben zu tun." Mit dem Finger zeigte Faison dabei auf Lawrence und ergänzte: "Der Typ wird nie wieder frei haben."

Video: dpa

Lawrence arbeitet derzeit an Ted Lasso und Shrinking für Apple TV+. Trotz eines vollen Terminkalenders hätte auch der 53 Jahre alte Produzent und Drehbuchautor Lust auf ein Scrubs-Revival: "Wir werden es tun, weil wir das Glück haben, dass die Leute es wollen. Wir lieben es, Zeit miteinander zu verbringen. Sollte man jemals die Möglichkeit haben, mit Leuten zu arbeiten, mit denen man noch mehr Zeit verbringen will, dann tut es. Es ist mir alles deswegen schon wichtig, um Neil wieder in seinem Jumpsuit zu sehen." Jumpsuit? Davon wollte Flynn, der in Scrubs den Hausmeister spielt, nichts wissen. "Es ist kein Jumpsuit. Es sind ein Shirt und eine Hose", wehrte er sich.

Scrubs-Reunion könnte besonderes Genre wiederbeleben

Mit einer lustigen und doch oft ernsten und tiefgehenden Herangehensweise hatte Scrubs ein ganz neues Genre geschaffen, das nun als Medicalcomedy beschrieben werden kann. In den Hauptrollen waren der junge Arzt "J.D." (Braff) und der junge Chirurg Turk (Faison). Die ersten sieben Staffeln hatte NBC veröffentlicht, die beiden letzten waren bei ABC zu sehen. Derzeit kann die gesamte Serie bei Disney+ gestreamt werden.

Bei einer Fortsetzung würde man wohl mit dem Original-Cast zusammenarbeiten wollen, da beim Panel keiner der neuen Darsteller vertreten war, welche die letzte Staffel prägten.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung