Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Suhl – Schmalkalden Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg - Wahlergebnisse für die kreisfreie Stadt und die drei Landkreise in Thüringen (im Wahlkreis 196)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie in diesem Artikel.
Foto: Oliver Berg, dpa

Zur Bundestagswahl 2021 bekommen Sie hier von uns die Ergebnisse für den Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg. Der umfasst die kreisfreie Stadt Suhl und die drei entsprechenden Landkreise in Thüringen.

Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg: Sobald die Wahllokale am 26. September schließen, bringen wir hier für Sie die jeweils aktuellen Wahlergebnisse. Zum Wahlkreis gehören die kreisfreie Stadt Suhl und die drei gleichnamigen Landkreise in Thüringen.

Das Bundesgebiet ist zur Bundestagswahl 2021 in 299 Wahlkreise unterteilt. Über 60 Millionen Männer und Frauen haben am Wahlsonntag die Möglichkeit, ihre Stimmen abzugeben und darüber zu entscheiden, welche Abgeordneten sie künftig im Berliner Reichstagsgebäude vertreten.

Sie können also mitbestimmen, welche Parlamentarier in der kommenden Legislaturperiode über die Gesetzgebung im Staat entscheiden werden. Der Bundestag ist nach dem Prinzip der Gewaltenteilung die gesetzgebende Gewalt (Legislative) in Deutschland. Demgegenüber stehen die Exekutive (Regierung und öffentliche Verwaltung) sowie die Judikative (die richterliche Gewalt).

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg

Zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg finden Sie hier zunächst das Ergebnis der Erststimmen, mit denen die Direktkandidatin oder der Direktkandidat in den Bundestag gewählt wird.

An zweiter Stelle liefern wir Ihnen das Wahlergebnis bei den Zweitstimmen. Mit denen werden keine Personen, sondern Parteien gewählt. Das Datencenter aktualisiert sich am Wahlabend laufend, sodass Sie hier immer die aktuellen Ergebnisse sehen:

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg: Welche Gebiete gehören zum Wahlkreis 196?

Der Wahlkreis umfasst...

... die kreisfreie Stadt Suhl

... den Landkreis Hildburghausen mit diesen Gemeinden (Einwohnerzahlen vom 31.12.20 in Klammern):

  • Eisfeld (7575)
  • Hildburghausen (11.674)
  • Römhild (6747)
  • Schleusingen (10.801)
  • Auengrund (2853)
  • Brünn/Thür. (413)
  • Masserberg (2144)
  • Schleusegrund (2736)
  • Veilsdorf (2758)
  • Ahlstädt (120)
  • Beinerstadt (305)
  • Bischofrod (165)
  • Dingsleben (240)
  • Ehrenberg (182)
  • Eichenberg (167)
  • Grimmelshausen (179)
  • Grub (159)
  • Henfstädt (356)
  • Kloster Veßra (278)
  • Lengfeld (407)
  • Marisfeld (437)
  • Oberstadt (335)
  • Reurieth (792)
  • Schmeheim (263)
  • St. Bernhard (251)
  • Themar (2771)
  • Heldburg (3374)
  • Schlechtsart (165)
  • Schweickershausen (161)
  • Straufhain (2691)
  • Ummerstadt (468)
  • Westhausen (689)

... den Landkreis Schmalkalden-Meiningen mit diesen Gemeinden (Einwohnerzahlen vom 31.12.20 in Klammern):

  • Brotterode-Trusetal (5987)
  • Floh-Seligenthal (5895)
  • Grabfeld (5618)
  • Oberhof (1626)
  • Rhönblick (2654)
  • Schmalkalden (19.553)
  • Steinbach-Hallenberg (9479)
  • Zella-Mehlis (12.630)
  • Belrieth (331)
  • Christes (544)
  • Dillstädt (774)
  • Einhausen (396)
  • Ellingshausen (216)
  • Kühndorf (915)
  • Leutersdorf (215)
  • Neubrunn (493)
  • Obermaßfeld-Grimmenthal (1247)
  • Ritschenhausen (325)
  • Rohr (921)
  • Schwarza (1165)
  • Utendorf (435)
  • Vachdorf (733)
  • Breitungen/Werra (4695)
  • Fambach (2050)
  • Rosa (673)
  • Roßdorf (598)
  • Meiningen (24.722)
  • Rippershausen (806)
  • Sülzfeld (855)
  • Untermaßfeld (1276)
  • Birx (163)
  • Erbenhausen (570)
  • Frankenheim/Rhön (1070)
  • Kaltennordheim (5773)
  • Oberweid (488)
  • Friedelshausen (309)
  • Mehmels (331)
  • Schwallungen (2260)
  • Wasungen (5450)

... den Landkreis Sonneberg mit diesen Gemeinden (Einwohnerzahlen vom 31.12.20 in Klammern):

  • Föritztal (8679)
  • Frankenblick (5707)
  • Lauscha (3214)
  • Schalkau (3278)
  • Sonneberg (23.229)
  • Steinach (3762)
  • Neuhaus am Rennweg (8808)
  • Goldisthal (367)

Der Wahlkreis hatte bei der vorigen Bundestagswahl 234.446 Wahlberechtigte. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,6 Prozent.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestags-Wahlergebnis: Das Wahlergebnis für den Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg bei der vergangenen Bundestagswahl 2017

Bei der vorigen Bundestagswahl hat unter den Direktkandidaten und Direktkandidatinnen im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg der Bewerber Mark Hauptmann (CDU) mit einem Stimmenanteil von 33,5 Prozent das Rennen gewonnen. Auf dem zweiten Platz landete mit einem Wahlergebnis von 22,8 Prozent der AfD-Kandidat Torsten Ludwig.

Hier die Ergebnisse aller Direktkandidaten und Direktkandidatinnen, die 2017 mindestens 1 Prozent der Stimmen bekommen haben:

Bewerberin oder Bewerber Partei Erststimmen (%)
Mark Hauptmann CDU 33,5
Torsten Ludwig AfD 22,8
Steffen Harzer Linke 18,2
Christoph Zimmermann SPD 13,4
Gerald Ullrich FDP 4,9
Roberto Kobelt B'90/Grüne 2,6
Michael Schüler Freie Wähler 2,3

Bei den Zweitstimmen lauteten die Ergebnisse bei der vergangenen Bundestagswahl im Wahlkreis Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg (Quelle: Bundeswahlleiter):

  • CDU: 30,3 Prozent
  • DIE LINKE: 16,9 Prozent
  • SPD: 13,6 Prozent
  • AfD: 23,0 Prozent
  • GRÜNE: 3,3 Prozent
  • NPD: 1,1 Prozent
  • FDP: 6,7 Prozent
  • FREIE WÄHLER: 1,7 Prozent
  • Die PARTEI: 1,2 Prozent

Alle übrigen Parteien lagen 2017 unter 1 Prozent. (holc)

Mehr Infos:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.