Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Die Politik darf in der Corona-Krise keine falschen Erwartungen schüren

Die Politik darf in der Corona-Krise keine falschen Erwartungen schüren

Kommentar Von Gregor Peter Schmitz
19.03.2020

Plus Die ökonomischen Folgen der Corona-Krise werden gewaltig sein, da hilft keine Beschwichtigung. Die Regierung muss ehrlich sein und an die Zukunft denken.

Vor wenigen Tagen hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu den möglichen ökonomischen Auswirkungen der Corona-Krise gesagt: "Kein einziger Arbeitsplatz geht wegen Corona verloren." In der an dummen Sätzen reichen Karriere des Wirtschaftsministers Altmaier – der mit dem Ressort, dem einst Ludwig Erhard vorstand, fremdelt – ist dies der vermutlich dümmste.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.