Newsticker

Rekordwert: WHO verzeichnet 230.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Gregor Peter Schmitz

Augsburger Allgemeine

Gregor Peter Schmitz

Chefredakteur

Gregor Peter Schmitz, Jahrgang 1975, ist seit dem 1. Februar 2018 Chefredakteur der Augsburger Allgemeine. Zuvor war er Korrespondent für den SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE, zunächst sechs Jahre lang in Washington, danach als Europa-Korrespondent mit Sitz in Brüssel. Er gehörte zu den NSA- und Wikileaks-Rechercheteams des Nachrichtenmagazins und wurde für seine journalistische Arbeit u.a. mit dem Henri-Nannen-Preis und dem Arthur F. Burns-Preis ausgezeichnet.

Von 2015 bis 2018 leitete Schmitz das Hauptstadtbüro von Deutschlands führendem Wirtschaftsmagazin, der WirtschaftsWoche, und verantwortete auch das Ressort Politik und Weltwirtschaft. Sein erstes Buch „Wetten auf Europa – Gespräche mit George Soros“ avancierte zum SPIEGEL-Besteller und wurde in ein Dutzend Sprachen übersetzt.

Schmitz ist Jurist und Politikwissenschaftler und hat in München, Paris und Cambridge studiert. An der Harvard Universität war er Gastwissenschaftler für seine Doktorarbeit über Holocaustleugnung und erwarb als McCloy-Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes den MPA-Abschluss der John F. Kennedy School of Government.

Gregor Peter Schmitz ist regelmäßiger Kommentator in internationalen Medien, dem Deutschlandfunk und war häufig Gast in TV-Shows wie dem ARD-Presseclub, dem ZDF-Morgenmagazin oder der Talkshow „Anne Will“.

Artikel von Gregor Peter Schmitz

«Ich gehe davon aus, dass die wirtschaftspolitischen Fragen im Laufe der nächsten Wochen und Monate an Bedeutung gewinnen, vielleicht sogar das beherrschende Thema des Bundestagswahlkampfes 2021 werden», sagt Friedrich Merz.
Interview

Friedrich Merz: „Wollt Ihr in der Politik nur noch Leute wie Kevin Kühnert?“

Friedrich Merz will CDU-Chef werden. Im Interview erklärt er, warum er für die junge Generation kämpfen will und eine Kanzlerkandidatur von Markus Söder für unwahrscheinlich hält.

Was ist nur aus den USA geworden? Eine Analyse zum Unabhängigkeitstag.
Essay zum Unabhängigkeitstag

It's complicated: Das amerikanische Drama

Ach, Amerika! Zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli ein (nicht so) kurzer Brief zum (möglichen) langen Abschied. Weil der Beziehungsstatus so verflixt kompliziert ist.

Markus Söder bei "Augsburger Allgemeine Live".
Interview

Markus Söder: "Angela Merkel gibt mit ihrer Krisenerfahrung wichtigen Rat"

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ist der prägende Manager der Corona-Krise. In einem Live-Interview spricht er mit uns über Massentests, zu frühe Lockerungen und ganz schwierige Momente.

Die Maske wurde zu einem der wichtigsten Instrumente im Kampf gegen das Virus.
Kommentar

Corona ist und bleibt eine Zumutung

Der beliebte Motivationsspruch, dass jede Krise auch eine Chance sei, passt auf das Virus leider kaum - zumal die größten Herausforderungen noch auf uns warten.

Über das Systemversagen im Wirecard-Skandal kommen immer neue Details ans Licht.
Kommentar

Der Wirecard-Skandal ist eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Immer neue Details kommen über das Systemversagen im Wirecard-Skandal ans Licht. Dabei wäre gerade jetzt eigentlich Vertrauen in den Aktienmarkt wichtig.

Die Debatte um die Polizei in Deutschland muss versachlicht werden, schreibt unser Autor.
Kommentar

Unter jeder Polizeiuniform steckt ein Menschenherz

Für die einen sind alle Polizisten Feinde, für die anderen sind sie absolut unfehlbar. Beides verkehrt: Wir müssen sachlich über unser Verhältnis zur Polizei reden.

Veronika Lintner, Elisa Glöckner, Jonas Voss und Julian Würzer (von links).
In eigener Sache

Renommierter Journalistenpreis für unsere Volontäre

Elisa-Madeleine Glöckner, Veronika Lintner, Jonas Voss und Julian Würzer gewinnen für ihr Projekt "Europa. Eine Reise" den Deutsch-Französischen Journalistenpreis.

In zwei Landkreisen in NRW herrscht nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies nun wieder ein Lockdown wegen des Coronavirus.
Kommentar

Corona-Lockdown in NRW: Es war keine Lockerungsorgie

NRW-Ministerpräsident Laschet muss sich nach dem Fall Tönnies Häme anhören. Dabei kam es nicht wegen der Lockerungen zum Lockdown rund um Gütersloh.

„Wir sind das großartigste Land der Welt”: Donald Trump posiert in diesen Tagen mit einer Bibel.
Kommentar

Trump und der Protest in den USA: Genug ist genug!

Irgendwann muss man sich die Frage gefallen lassen: Was hast Du getan, als die großartigste Demokratie in die Hände eines verhaltensauffälligen Narzissten gefallen ist?

US-Präsident Donald Trump im Rosengarten des Weißen Hauses.
Kommentar

Trump heilt die Wunden der USA nicht – er reißt sie weiter auf

Es ist nichts Neues, dass Donald Trump ein schlechter US-Präsident ist. Diese Krisen zeigen aber: Er ist eine Gefahr für die nationale Sicherheit – und die der Welt.