Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Energiepreise: Kabinett beschließt milliardenschweres Entlastungspaket

Energiepreise
27.04.2022

Kabinett beschließt milliardenschweres Entlastungspaket

Über Zwei Euro pro Liter kosteten Benzin und Diesel zwischenzeitlich an deutschen Zapfsäulen. Durch eine Senkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe soll sich das nun ändern.
Foto: Marijan Murat, dpa

Wegen der Energiepreisexplosion schnürt das Kabinett ein Entlastungspaket für die Bürger. Spritpreise sollen sinken, ÖPNV-Tickets billiger werden. Auch Einmalzahlungen kommen.

Das Bundeskabinett hat wegen der stark gestiegenen Energiepreise ein milliardenschweres Entlastungspaket für die Bürgerinnen und Bürger beschlossen. Unter anderem soll die Energiesteuer auf Kraftstoffe befristet für drei Monate gesenkt werden. Einkommensteuerpflichtige Erwerbstätige sollen zum Ausgleich der hohen Energiekosten eine Pauschale von einmalig 300 Euro brutto bekommen. Das Kindergeld soll einmalig um 100 Euro pro Kind angehoben werden. Ab Juni soll außerdem bundesweit für drei Monate ein 9-Euro-Monatsticket im Nah- und Regionalverkehr gelten.

Nun muss das Paket in den Bundestag

Die Spitzen der Koalition aus SPD, Grünen und FDP hatten sich Ende März auf dieses Entlastungspaket geeinigt. Bereits im Februar war ein erstes Paket beschlossen worden, das unter anderem die Abschaffung der EEG-Umlage über die Stromrechnung ab Juli vorsieht. Als nächstes berät der Bundestag über die Pläne. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

27.04.2022

Oh Herr, lass Verstand regnen, platsch wieder daneben.

Permalink
27.04.2022

Und wer bezahlt das?

Wie immer schnellschüße aus dem Bundestag, keine nachhaltigen Lösungen.

Permalink
27.04.2022

Ich bin froh, daß ich schon zu älteren Teil der Bevölkerung zähle und nicht mehr 20 oder ein wenig drüber bin.

Permalink
27.04.2022

Zum Thema Entlastungspaket: Leute die einkommenssteuerpflichtig sind erhalten 300, 00 €. Ich als Rentner bekomme nichts. Aber eines ist sicher "Wahltag ist Zahltag"

Permalink