1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ausstellung in Wertachkliniken: Spiel mit Farben und Formen

Bobingen

14.02.2020

Ausstellung in Wertachkliniken: Spiel mit Farben und Formen

Lobende Worte für die Ausstellung von Sabine Agnes Mehringer gab es von einer Patientin der Wertachklinik Bobingen.
Bild: Anja Fischer

Plus Patienten bleiben stehen und staunen: Sabine Agnes Mehringer zeigt in der Wertachklinik in Bobingen abstrakte Acryl-Kompositionen.

Mit auf eine Reise durch Farben und Formen nimmt die Bobinger Künstlerin Sabine Agnes Mehringer die Besucher, Patienten und Angestellten der Wertachklinik Bobingen in ihrer aktuellen Ausstellung. Sie zeigt abstrakte Acryl-Kompositionen.

Es sind Farben und Eindrücke, die Mehringer in ihren Bildern verarbeitet. Sie glaubt, dass die Farben die Seele berühren und ein Stück weit auch Nahrung für die Seele sind, erzählt sie im Gespräch. Bei ihren Arbeiten in Mischtechnik mit Acrylfarben und Spachtel hat die Künstlerin zu Beginn kein fertiges Bild im Kopf.

Stimmung auf der Leinwand

Sie versucht, eine Stimmung umzusetzen oder eine Lust auf eine Farbe. Die Tiefe, mit der ihrer Bilder bestechen, bekommen ihre Arbeiten durch den Auftrag verschiedener Farbschichten. Nach jedem Auftrag bleiben die schönsten Elemente stehen, mit Reduktion werden diese in Form und Farbe heraus gehoben. Manchmal, so gibt Mehringer zu, müsse sie ganz schön um das Ergebnis ringen und immer wieder neu beginnen, bis am Ende ein Bild entsteht. Besonders viel Freude macht Sabine Agnes Mehringer dabei die Arbeit mit der Farbe. Inspiration für ihre Arbeiten findet Mehringer in ihren früheren Besuchen in Afrika und Asien. „Dort gibt es viel Farbe in der Kleidung, viel Grün in der Natur und tolle Erdtöne“, sagt Sabine Agnes Mehringer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wasser und die Trockenheit

Ihre Motive sind aber nicht auf diese Länder bezogen. Gezielt setzt die Malerin, die sich ihre Kunst selbst beibrachte und immer wieder weiterentwickelt, auch Blautöne ein, die für das Element Wasser stehen. Dazu hat sie vor allem durch die kennengelernte Trockenheit in Afrika einen besonderen Bezug.

Die Arbeiten von Sabine Agnes Mehringer kommen an: Spontan stellte beispielsweise eine Patientinin der Klinik fest, wie sehr sie sich über die Bilder freut. Jeden Abend komme sie ins Foyer und betrachte sie.

Mehr über Kunst in den Wertachkliniken.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren