1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bürgermeister Konrad Dobler leitet die Wahl

Langerringen

04.11.2019

Bürgermeister Konrad Dobler leitet die Wahl

Der Nachweis für die elf Stellplätze für das Gemeindezentrum musste korrigiert werden.
Bild: Hieronymus Schneider

Die Wahl seines Nachfolgers in Langerringen läutet das Ende seiner Amtszeit ein.

Auf den ersten Blick kam wohl der Gedanke auf: „Das geht doch nicht, dass der Bürgermeister selbst die Kommunalwahl leitet.“ Doch in diesem Fall ist alles korrekt. Konrad Dobler hat schon lange erklärt, dass er bei der Wahl am 15. März 2020 weder als Bürgermeister, noch als Gemeinderat kandidieren wird und somit liegt kein Ausschlussgrund vor. Dobler will als Gemeindewahlleiter das Ende seiner 18-jährigen Amtszeit einläuten. Als seine Stellvertreterin schlug er die Verwaltungsangestellte Emely Weigele vor, die als Sachbearbeiterin im Ordnungsamt arbeitet. Der Gemeinderat nahm beide Vorschläge einstimmig an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Stellplätze: Der Plan für den Stellplatznachweis beim Gemeindezentrum wurde nachträglich geändert. Von den elf Stellplätzen befinden sich fünf an der Seite des Gemeindezentrums, vier davon gegenüber und zwei in der Unterfahrt des Pfarrstadels. Für die Planänderung war eine Ausnahme von der Veränderungssperre für den Bebauungsplan „Dorfmitte“ erforderlich. Diese wurde vom Gemeinderat einstimmig erteilt, weil die Maßnahme nicht gegen die Festsetzungen des künftigen Bebauungsplans verstößt.

Neuer Wertstoffhof ist beschlossene Sache

Wertstoffhof: Der Neubau eines Wertstoffhofes am Riedweilergraben nahe der Malzfabrik ist beschlossene Sache. Damit der dafür aufgestellte Bebauungsplan Nummer 32 „Wertstoffhof“ nun in Kraft treten kann, ist die Änderung des Flächennutzungsplans für diesen Teilbereich von 0,4 Hektar in einem Parallelverfahren erforderlich. Der Gemeinderat beschloss diese vierte Änderung des Flächennutzungsplans und billigte die Planzeichnung des Büros für das weitere Verfahren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren