1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein Abend mit Eva Lettenbauer

Referat

17.07.2019

Ein Abend mit Eva Lettenbauer

Eva Lettenbauer (Dritte v.l.) zu Gast in Schwabmünchen mit (von links nach rechts) Sprecherin des Ortsverbandes Schwabmünchen Agnes Zimmermann, Stadträtin Margit Stapf, Sprecherin des Ortsverbandes Schwabmünchen Heike Uhrig und Sprecherin des Kreisverbandes Augsburg-Land Simone Linke.
Bild: Jutta Hirdina

Sie arbeitet für die Gleichberechtigung und den Schutz von Frauen

Die Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer referierte als frauenpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion zum Thema Gleichberechtigung. In ihrem Vortrag berichtete die junge Politikerin nicht nur über ihre Initiative zum „Hälfte-der-Macht-Gesetz“, mit dem sie fordert, dass die Hälfte der Abgeordneten im Bayerischen Landtag mit Frauen besetzt werden sollen. Sie sensibilisierte die Gäste aus Schwabmünchen und Umgebung auch für die aktuellen Herausforderungen, die sich bei der gleichberechtigten Bezahlung und den beruflichen Chancen für Frauen stellen sowie beim Schutz von Frauen vor Gewalt. In der anschließenden lebendigen Diskussion ging es vor allem um Fairness und die Forderung, dass die Arbeit der Frauen, ob im Beruf oder zu Hause für die Familie, mehr Anerkennung verdient und aufgewertet werden muss. Lettenbauer machte dabei deutlich, worin sie ihre Aufgabe als Politikerin sieht: Auf politischer Ebene Rahmenbedingungen schaffen, die es jeder Frau und jedem Mann ermöglichen, individuell zu entscheiden, ob und wie lange zum Beispiel Kinder zu Hause betreut werden, ohne dadurch Nachteile beim Wiedereinstieg in den Beruf zu erfahren. Grundsätzlich arbeitet die junge Politikerin daran, dass Frauen der Zugang zu bestimmten beruflichen wie politischen Ämtern nicht erschwert wird oder versperrt bleibt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren