Fußball

13.03.2013

Ein Verband in Bewegung

Der Schwund bei den Nachwuchsteams macht Fritz Glück Sorgen.
Bild: Radloff

 Ergebnisse und Gesprächsthemen der Tagung in Irsee

Der Fußball-Bezirk Schwaben befindet sich im Umbruch. Zwar stehen innerhalb des Bayerischen Fußball-Verbands erst 2014 die Wahlen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene an, doch bereits jetzt ist viel Bewegung im Funktionärskreis. 17 Mitarbeiter sind innerhalb eines knappen Jahres ausgeschieden. Unter anderem wollen Bezirksjugendleiter Fritz Glück sowie Bezirksspielleiter Johann Wagner eventuell nicht mehr antreten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Fritz Glück ging bei der Tagung in Irsee auf einen Schwund von 19 Prozent an Juniorenteams in den vergangenen fünf Jahren ein, weshalb eventuell eine Änderung des Spielsystems auf dem Plan stehe. Laut Glück hat sich bei den F-Junioren die Einführung von Fairplay-Ligen so bewährt, dass die Variante ohne Schiedsrichter und mit einem größeren Abstand der Zuschauer zum Spielfeldrand flächendeckend in Schwaben eingeführt wird.

Johann Wagner gab die Spielorte Hallenfußball für 2013/14 bekannt: Vorrunden in Günzburg (27. Dezember), Hawangen (28. Dezember), Marktoberdorf, Nördlingen, Fischach (29. Dezember), Wertingen (3. Januar), Wiggensbach (4. Januar) und Friedberg (6. Januar), Endrunde wieder in Günzburg (11. Januar).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Saison 2013/14 startet am 3./4. August. Bis 30. November wird gespielt, die Winterpause endet planmäßig am 15./16. März 2014.

Bezirks-Schiedsrichterobmann Bernhard Veh lobte das Niveau der schwäbischen Unparteiischen, machte sich allerdings um den Nachwuchs Sorgen.

Einen Überblick über das Verbandsgeschehen gab BFV-Vizepräsident Günther Lommer, der zugleich als Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) immer wieder über den Tellerrand des Fußballs hinausblickte. Die im vergangenen Sommer abgeschlossene Reform des Spielsystems mit der neu eingeführten Regionalliga Bayern sowie der Auflösung der Bezirksoberligen habe nicht geschadet, so Lommer. Gerade die Regionalliga sei ein Gewinn.

Über die Kampagne „Pro Amateurfußball“ investiert der BFV jährlich eine Million Euro für Schulungsreihen und Hilfsaktionen. Sie werden nun noch um den Punkt „Schiedsrichter-Gewinnung“ erweitert.

Ehrungen 2013

BLSV-Ehrennadel in Silber für zehnjährige Funktionärstätigkeit: Oskar Dankesreiter, Peter Foltyn, Siegfried Gerlinger

BLSV-Ehrennadel in Silber mit Gold (15 Jahre): Christian Heinisch, Bernhard Veh, Johann Wagner

BLSV-Ehrennadel in Gold (20 Jahre): Helmut Schmid

BLSV-Ehrennadel in Gold mit Kranz (25 Jahre): Franz Bohmann

BLSV-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt (40 Jahre): Rainer Batsch, Helmut Weihele

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren