1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein neuer Mann allein unter Frauen

Königsbrunn

27.06.2018

Ein neuer Mann allein unter Frauen

Der neue Kassierer Wolfgang Reymann wurde von den Klik-Vorstandsdamen in die Mitte genommen. Von links: Maria Schütz, Marianna Haas, Manuela Bentz, von links oben: Erika Pendzialek, Ursula Rost, Petra Kramer, Inge Zeiträg und Sonja Michalski sowie ganz rechts die 3. Bürgermeisterin Ursula Jung. Heidi Hultsch (rechts) wurde nach zwölf Jahren als Schatzmeisterin bei Klik von Vorsitzender Sonja Michalski verabschiedet.
Bild: Claudia Deeney

Wolfgang Reymann löst Heidi Hultsch im Kulturverein KliK ab. Das Minus beim Kindertheater wird bleiben.

Beim Verein KliK - Kultur lebt in Königsbrunn - ist der Name im wahrsten Sinne des Wortes Programm. Vorsitzende Sonja Michalski stellte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung unter anderem das neue Programm ab Herbst 2018 ausführlich vor (siehe Infokasten).

Der Rückblick fiel positiv aus, fast alle Veranstaltungen waren ausverkauft oder zumindest sehr gut besucht und dementsprechend gelang es dem Verein auch in der vergangenen Saison, ein leichtes Plus zu erwirtschaften. Nur leicht deshalb, weil sich der Verein seit seiner Gründung zum Ziel gesetzt hat, die Kultur in Königsbrunn für die Gäste bezahlbar zu gestalten und diesem Grundsatz fühlen sich auch die heutigen ehrenamtlichen Aktiven verpflichtet, wie Michalski den anwesenden Mitgliedern erklärte: „Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir sehr gut abschätzen in welcher Höhe wir die Eintrittspreise kalkulieren müssen, um schwarze Zahlen zu schreiben, aber trotzdem günstiger zu sein, als viele andere Veranstalter im Umland“.

Ein einziger Event bringe Jahr für Jahr ein Minus auf das Papier, und das sei die Moussong-Theater Aufführung im Dezember. „Diese Vorführung ist für Kinder und ihre Familien, daher sind die Eintrittspreise sehr niedrig gehalten“, führt die Vorsitzende aus. Das sei bewusst so und werde auch zukünftig nicht geändert, damit der Besuch des Puppentheaters allen Kindern ermöglicht wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu den Zahlen für das Jahr 2017 hatte Kassiererin Heidi Hultsch einige Informationen parat, unter anderem erläuterte sie ausführlich die Ein- und Ausgaben. Vor allem bei letztgenanntem Punkt gibt es viele Beträge, die der Verein leisten muss, die den regelmäßig kommenden Zuschauern nicht unbedingt bewusst seien. Neben den Gagen für die Künstler fallen beispielsweise Abgaben an die Künstlersozialversicherungskasse oder auch Gema-Gebühren an. Saalmieten sind ein Posten, genauso wie die Programmhefte und der Internetauftritt des Vereines.

Zu den Einnahmen gehören unter anderem Sponsorbeiträge sowie ein fester Zuschuss der Stadt Königsbrunn. Für den Zuschuss bedankte sich Michalski bei der 3. Bürgermeisterin Ursula Jung. Jung lobte das Engagement der Ehrenamtlichen ausdrücklich und erinnerte an die Anfangszeiten von KliK vor 22 Jahren: „Damals sagten alle, länger als 10 Jahre halten die nicht durch“. Nun das stimmte offensichtlich nicht, bei KliK läuft es rund, nicht zuletzt dank der vielen Partner, wie dem Kulturbüro, der Stadtbücherei, den beiden großen Kirchen, dem Matrix Jugendzentrum und der Gastwirtschaft Nepomuk.

Unverzichtbar jedoch ist die ehrenamtliche Arbeit der bisher zehn Damen im Vorstand. Und hier wird sich zukünftig tatsächlich etwas ändern. Heidi Hultsch die das Kassenamt zwölf Jahre geführte, gab den Posten jetzt offiziell aus Zeitgründen ab. Trotzdem gingen auch die Neuwahlen wie gewohnt schnell und offen über die Bühne. Als Wahlleiter fungierte Alwin Jung und unter seiner Regie wurde der vorgestellte neue Vorstand einstimmig gewählt. Als neuer Kassierer hat sich Wolfgang Reymann aus Königsbrunn zur Verfügung gestellt und sich auch schon von Hultsch etwas in sein neues Amt einführen lassen.

Mit Applaus wurde Heidi Hultsch aus dem Vorstand entlassen, sie wird aber Mitglied des Vereines bleiben und auch für Rückfragen noch zur Verfügung stehen. Als Schriftführerin wurde die bisher kommissarisch für diesen Posten ernannte Erika Pendzialek offiziell bestätigt. Alle anderen Damen bleiben in ihren vorher ausgeführten Ämtern. Jetzt macht der Verein erst mal eine kurze Sommerpause und ab Sonntag, 16. September, geht es dann mit vielen interessanten und auch namhaften Künstlern im Programm weiter.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bonus_neu.jpg

Freikarten für das Konzert junger Talente

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen