1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Fünf tolle Tage beim Volksfest

Fischach

29.05.2017

Fünf tolle Tage beim Volksfest

Mitglieder eines Schützenvereins kamen zum Fischacher Volksfest bis aus dem nordrhein-westfälischen Herne.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Kult-Party, Bierzelt-Olympiade und die „Nacht der Tracht“ waren in Fischach ein Erfolg

Gemütlichkeit und Stimmung, aber auch eine Portion Feierlaune kennzeichneten das heurige Fischacher Volksfest. Nach fünf Tagen gab es mit dem gestrigen Festausklang durch den Musikverein Walkertshofen einen krönenden Abschluss.

Die Großveranstaltung an der Buschelbergstraße richtete sich einmal mehr an große und kleine Gäste. „Diese generationenübergreifende Mixtur liegt uns sehr am Herzen“, betonte der Vorsitzende des Musikvereins Fischach, Andreas Thoma. Diese Mischung sei auch heuer wieder voll aufgegangen.

Als Gründe dafür nannte Thoma die bunte musikalische Palette. „Wir richten unser Augenmerk auf ein vielfältiges Programm, das möglichst jeden Geschmack und jede Altersrichtung anspricht.“ Gemütlich und familiär seien beim Volksfest keine Floskeln, sondern gelebte Philosophie.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

An Höhepunkten war die Großveranstaltung, bei der insgesamt rund 150 Helfer im Einsatz waren, auch diesmal reich. Gleich zum Auftakt gab es eine „90er-Jahre Kult-Party“. DJ FabXL ließ dieses Jahrzehnt mit seinen bedeutenden gesellschaftlichen und politischen Umbrüchen musikalisch Revue passieren.

Für viel Stimmung, Spaß und Zuspruch sorgte auch die Neuauflage der Bierzelt-Olympiade, die 2015 erstmals stattfand. Bei der nicht ganz ernst gemeinten Publikumsgaudi bewiesen die Teilnehmer unter anderem bei Masskrugstemmen und Bierkistenstapeln Stärke und Humor.

Selbstläufer sind mittlerweile sogenannte Dirndl-Partys. Die Stimmungsband Freibier hatte das Motto „Nacht in Tracht“ ausgegeben und so feierten rund 1400 Besucher in Dirndl und Lederhose bis die Bierbänke wackelten. Der kraftvolle Alpenrock und die Stimmungskracher der Kapelle brachte die Stimmung zum Kochen, nebenbei floss der Gerstensaft in Strömen.

Gut besucht war aber auch der gestrige Zeltgottesdienst, stimmungsvoll umrahmt von der Jugendkapelle des Musikvereins Fischach. Gegen Mittag strömten noch mehr Gäste ins Bierzelt. Einige verblieben sogar bis zum frühen Nachmittag und schlemmten bei Kaffee und Kuchen und flotter Unterhaltungsmusik des Musikvereins D’Schwarzachtaler Waldberg weiter, um dann den Verkaufsständen und Ladengeschäften im Rahmen des Marktsonntags einen Besuch abzustatten.

Ein Besuchsmagnet vor allem beim Nachwuchs war wieder der kleine, aber feine Vergnügungspark, der unter anderem mit einer Schiffschaukelanlage und einem Mini-Karussell aufwartete. Das Fazit der Festverantwortlichen fiel dann auch sehr positiv aus. „Wir sind mit der Resonanz mehr als zufrieden“, resümierte Vorsitzender Andreas Thoma. Es sei ein stimmungsvolles und zugleich friedliches Volksfest gewesen.

Die Schausteller sind auch zufrieden

Zustimmung kam auch von den Schaustellern. Sie zogen ebenfalls ein gutes Fazit. „Wir sind seit über 20 Jahre auf dem Volksfest vertreten und kommen immer gerne her“, meinten Lona Vetter, die eine Losbude betreute, und ihr Mann Franz Vetter junior von der Schiffschaukel. Noch länger ist das Foto- und Sternschießen vor Ort. Die Schießbude komme seit rund 37 Jahren nach Fischach, so der dortige Schaustellergehilfe.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren