1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Melodien aus einer anderen Zeit

Senioren

05.11.2012

Melodien aus einer anderen Zeit

Das Kaffee- und Kuchen-Konzert in Königsbrunn erfreut sich großer Beliebtheit – diesmal spielten die „Schellacks“ auf.
Bild: Sabine Hämmer

Das Ensemble „Schellacks“ sorgt beim Kaffee- und Kuchen-Konzert für Stimmung

Königsbrunn Großer Beliebtheit erfreut sich auch im 14. Jahr die Reihe, „Kaffee- und Kuchen-Konzerte“ des Kulturbüros. So füllten zahlreiche ältere Besucher kürzlich den Pfarrsaal Zur Göttlichen Vorsehung und genossen einen nostalgisch geprägten Konzertnachmittag mit der Formation „Schellacks“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kulturbüroleiterin Ursula Off-Melcher und ihre Kollegin Jessica Nowak begrüßten die Gäste. „Harmonische Melodien zu präsentieren und auf diese Weise den älteren Menschen von Zeit zu Zeit den Herbst des Lebens angenehm zu gestalten, dies ist die Aufgabe dieser Konzerte“, erklärte Ursula Off-Melcher. Die beliebte Reihe, von ihrem Vorgänger Franz Moritz seinerzeit ins Leben gerufen, liegt ihr ebenfalls sehr am Herzen und soll weiterhin beibehalten werden.

Vier elegant gekleidete Musiker der Formation „Schellacks“ präsentierten dieses Mal Schlager aus längst vergangenen Jahrzehnten, angesiedelt zwischen den beiden Weltkriegen. Diese Musik wurde seinerzeit auf dicken, schwarzen „Schellack-Scheiben“ festgehalten, abgespielt auf dem Grammophon – daher der Name der Band.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Und das Publikum summt begeistert mit

Beim Titel „Sing, Nachtigall sing“, mit dem die Sängerin Evelyn Künneke 1941 bekannt wurde, summte das Publikum bereits begeistert mit. Vielen der Gäste war auch noch der Film „Frauen sind doch die besseren Diplomaten“ in Erinnerung. Franz Grothe schrieb hierfür das Lied „ Wenn ein junger Mann kommt“. So begleiteten romantische Melodien, beliebte Ohrwürmer, auf die die Gäste früher auch gerne mal getanzt hatten, durch einen kurzweiligen Nachmittag, bei dem auch die Kuchen nicht zu kurz kamen. (hämm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren