Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mit der Geisterbahn zum Sieg

Landkreis Augsburg

15.07.2010

Mit der Geisterbahn zum Sieg

Das sind die Sieger des Malwettbewerbs des Begegnungsland Lech-Wertach. Foto: Begegnungsland
Bild: Begegnungsland

Die kleine Julia Bader kann am besten malen. Zumindest wurde ihr Bild beim 5. Malwettbewerb des Vereins Begegnunsland Lech-Wertach ausgezeichnet.

Zuckerwatte, Kettenkarussell, Autoscooter: Beim 5. Malwettbewerb des Vereins Begegnungsland Lech-Wertach waren die Volkfestträume der Kinder gefragt. Aufgeregtes Durcheinander herrschte deshalb im Foyer der Königstherme in Königsbrunn: 25 Preisträger waren gespannt, was sie gewinnen würden. Aus einer stattlichen Zahl an Teilnehmern hat die kompetente Jury des Begegnungslands unter Leitung von Hannelore Gerum die besten Bilder ausgewählt. Ludwig Fröhlich, Vorsitzender des Begegnungslands Lech-Wertach und Markus Bloching, General Manager der Königstherme Königsbrunn, fanden nur lobende Worte für die eingeschickten Kunstwerke.

Zwölf dritte und zwölf zweite Sieger freuten sich über eine Juniorfilmdose des Cineplex-Kinos in Königsbrunn bzw. über Jahresclubkarten der Königstherme. Die Gesamtsiegerin, die elfjährige Julia Bader aus Königsbrunn, wurde zusätzlich noch mit eine Familientageskarte der Königstherme für ihre Zeichnung einer Geisterbahn belohnt.

Jetzt geht es um "Sommer"

Zum Schluss gab der Geschäftsführer des Begegnungslands Lech-Wertach Albert Teichner das Motto des nächsten Malwettbewerbs bekannt: "Mein Sommer 2010". (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren