Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Prominenter Besuch zum Ball: Joachim Llambi kommt nach Königsbrunn

Königsbrunn

29.01.2019

Prominenter Besuch zum Ball: Joachim Llambi kommt nach Königsbrunn

Die Tanzprofis Tanja Kuschill und Joachim Llambi  zeigen, wie man elegant übers Tanzparkett gleitet.
Bild: Claudia Deeney (Archiv)

Die Königsbrunnerin Tanja Kuschill hat „Let's Dance“-Juror Joachim Llambi als Moderator gewonnen. Tanzbegeisterte können schon vorher von dem Promi lernen.

Eine Premiere ist immer eine ganz besondere Sache, auch für eine premierenerfahrene Tänzerin wie Tanja Kuschill. Am kommenden Samstag geht ihr erster Maskenball in Königsbrunn über die Bühne und dazu holt sie sich prominente Unterstützung, wie sie sagt: „Als Moderator wird Joachim Llambi durch das Programm führen.“

Der ehemalige Turniertänzer ist unter anderem als kritischer Juror des Fernsehformats „Let's Dance“ dem tanzbegeisterten Publikum bestens bekannt. Während er im Fernsehen den Kandidaten die Wahrheit sehr unverblümt um die gescholtenen Ohren schlägt, ist er bei seinen Gastauftritten in der Tanzschule Kuschill immer sehr freundlich und drückt auch sämtliche Profi-Augen zu. In regelmäßigen Abständen unterstützt er Tanja Kuschill bei stattfindenden Workshops in ihrer Tanzschule. Llambi hat Tanja vor vielen Jahren entdeckt und auch damals zu „Let's Dance“ geholt. Seither pflegen sie eine freundschaftliche Beziehung und da sich Kuschill vor ein paar Jahren entschloss, in der Brunnenstadt Wurzeln zu schlagen, besucht der gebürtige Spanier sie hier.

Let's Dance-Juror Joachim Llambi schon zum Tanzkurs in Königsbrunn

Am kommenden Samstag sollen nicht nur die Besucher des ersten Maskenballes die Tanzbeine schwingen, sondern auch die Teilnehmer des am Nachmittag stattfindenden Workshop. „Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha sowie Disco-Fox stehen von 12 bis 15.30 Uhr auf dem Plan. Natürlich wieder unter den wachsamen Augen der beiden Tanzprofis. „Wir werden auch Figuren gemeinsam vortanzen und dann die Paare entsprechend anleiten“, verspricht die Tanzschulenbetreiberin. „Vorkenntnisse braucht niemand, jeder kann mitmachen“, versichert sie ebenfalls.

Wer mag, kann dann auch abends kurz entschlossen noch zum Maskenball gehen und das Gelernte gleich mal umsetzen. Es wird Live-Musik geben und Tanja Kuschill ist sich sicher: „Joachim sagt nicht nein, wenn er zum Tanzen aufgefordert wird.“ Wem dazu der Mut fehlt oder wer gar nicht so gerne tanzt, der kann trotzdem kommen und sich die Shows anschauen. Unter anderem werden internationale Tänzerinnen und Tänzer in Standard und Lateinamerikanischen Formationen über das Parkett wirbeln und auch die deutschen Meister des Hip-Hop treten auf. Natürlich muss man nicht vorher den Workshop absolviert haben, um den Maskenball zu besuchen.

Maskenball mit eleganter Abendkleidung

Kuschill freut sich sehr über ihr erstes Event dieser Art und erklärt auch nochmals, was genau sie mit einem Maskenball meint: „Elegante Abendkleidung, gerne mit Maske ala Venedig, aber keine Kostümierung wie im Fasching.“ Ein stilvoller, gepflegter Tanzball mit delikatem Essen und Trinken in schöner Atmosphäre schwebe ihr vor. „Wenn uns das gelingt, werde ich im kommenden Jahr das Event wiederholen, Ideen habe ich schon reichlich“, sagt Kuschill. Der Workshop findet statt in der Tanzgalerie Kuschill, Keltenstraße 3, Beginn 12 Uhr bis 15.30 Uhr. Der Maskenball findet im Eventcenter statt, Germanenstr. 3. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Karten für beide Veranstaltungen gibt es in der Tanzschule, Telefon-Nummer: 08231/9574181. Eine Abendkasse für den Maskenball wird es nicht geben. Weitere Informationen unter www.tanzgalerie-kuschill.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren